Um sich einen Lebenstraum vom eigenen Zuhause zu erfüllen, stehen häufig verschiedene Türen offen. Während die einen lieber ein schon bestehendes Haus kaufen, bevorzugen es andere eher sich ihr eigens Eigenheim zu gestalten und bauen zu lassen. Dabei stellt sich häufig auch die Frage, welche Bedeutungen beide Varianten haben, worin die Unterschiede bestehen und vor allem, welches die optimalste Form für die eigenen Vorstellungen ist.

Inhalt:

  1. Was bedeutet es ein bestehendes Haus zu kaufen?
  2. Vorteile eines Hauskaufs
  3. Welche Aspekte sollten bezüglich eines Neubaus betrachtet werden?
  4. Vorteile des Baus eines Hauses

1. Was bedeutet es ein bestehendes Haus zu kaufen?

Bei einem Kauf eines bereits bestehenden Hauses müssen verschiedene Faktoren in Betracht gezogen werden. Zu aller erst sollten Finanzierungsmöglichkeiten in Bezug zur Eigenheimfinanzierung geklärt und bestimmt werden. Danach beginnt die Suche nach dem perfekten Haus. Dabei werden verschiedene Objekte besichtigt, die in der bevorzugten Umgebung liegen, die optimale Größe besitzen und im Finanzierungsbudget liegen. Wichtig dabei sind auch Einsichten in verschiedene Unterlagen und Papieren, die zu dem Haus und auch dem Grundstück gehören. Grundrisse, Energieausweise und Grundbuchauszüge sind nur einige Beispiele an Dokumenten, die unbedingt vor einer Vertragsunterzeichnung angesehen werden sollten. Auch Immobilienpreisentwicklungen und laufende Kosten und Instandhaltungskosten sollten vorab betrachtet werden. Die Lage eines Hauses bestimmt auch den Wohlfühlfaktor. Also sollte vor einem Kauf auch die Nachbarschaft, sowie die nähere und weitere Umgebung angesehen werden. Nachdem alle Eigenschaften des Hauses zu den eigenen Vorstellungen passen, werden Verhandlungen durchgeführt und Kaufverträge aufgesetzt und möglichst zeitnah abgewickelt.

Haus mit dem Schild "zu verkaufen"

2. Vorteile eines Hauskaufs

Vorteile ein bestehendes Haus zu kaufen sind unter anderem, dass der Weg bis zum Einzug nicht so weit und umfangreich ist, im Vergleich zu einem Neubauhaus. Denn Eigentümer müssen ihr zukünftiges Eigenheim nicht mit einem Architekten und einer Baufirma vorerst gestalten, um dann nach einem Bau dort einziehen zu können. Somit ist ein geringerer Zeitaufwand gegenüber eines bestehenden Hauses ein großer Vorteil. Bei dem Kauf eines Hauses besteht zudem die Möglichkeit, dieses auch als Wertanlage zu nutzen, ohne direkt darin einziehen zu müssen.

Die Gegend, in der sich das Haus befindet, kann vorab explizit und umfangreich angesehen werden. In Gebieten, in denen häufig viele Neubauten erstellt werden, entsteht die Umgebung und Nachbarschaft so zu sagen erst mit einer gewissen Zeit und Vervollständigung der Bauten.

3. Welche Aspekte sollten bezüglich eines Neubaus betrachtet werden?

Auch bei dem Bau eines Hauses ist die Immobilienfinanzierung ein ausschlaggebender und sehr beachtlicher Faktor. Denn bevor es an die Wahl eines geeigneten Haustyps geht, sollte vorab geregelt werden, in welchem Rahmen dies umsetzbar ist und wie die dafür notwendigen Konditionen und Beiträge verlaufen und bewerkstelligt werden können. Wichtig ist auch bei einem Neubau, die Lage und Umgebung zu betrachten, in der sich das Grundstück und das spätere Haus befinden wird.

Stimmt die Umgebung und das Grundstück, kann sich für eine Zusammenarbeit mit einem Architekten oder für die Wahl eines Musterhauses entschieden werden. In dem Fall einen Architekten zu beauftragen spielen zusätzlichen Kosten mit ein und der Zeitaufwand ist höher, da erst Entwürfe nach eigenen Vorstellungen und Wünschen genauestens erstellt werden müssen. Auch die Wahl eines geeigneten Bauunternehmens und verschiedener Baumaterialien sind wichtige Aspekte. Nachdem alle Vorkehrungen getroffen wurden, beginnt der Bau des Hauses. Dieser kann je nach Art des Hauses bis zu einem Jahr dauern, bis das Haus fertig und bezugsbereit steht.

Haus mitten im Bau

 

4. Vorteile des Baus eines Hauses

Bei dem Bau eines eigenen Hauses ist ein Vorteil die freie Gestaltung und Umsetzung eigener Vorstellungen. Mithilfe eines Architekten wird ein Traumhaus erstellt und ein Bauunternehmen setzt dieses in die Realität um. Dabei sollten die Lage und Umgebung bewusst ausgewählt werden, um dort nach einem geeigneten Grundstück zu suchen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass ein Neubauhaus ganz den individuellen Wünschen entspricht und niemand vorher darin gewohnt und gelebt hat. Somit sind Faktoren wie Instandhaltung, Sanierung und Modernisierung erst einmal nebensächlich. Diese rücken mit den späteren Jahren in den Vordergrund. Wohingegen bei einem Kauf eines Bestandshauses auch diese Aspekte bereits vor Vertragsunterzeichnung eine große Rolle spielen und unbedingt in Erwägung gezogen werden sollten.

Ob Sie ein Haus kaufen oder eines Bauen hängt immer von individuellen Faktoren ab. Sollten Sie sich dazu entscheiden ein Haus bauen zu lassen, wäre vielleicht für Sie auch unser Blogbeitrag zu dem Thema Immobilien der Zukunft interessant.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Blog und getaggt , .

Veröffentlicht am: 01.10.2018 | Autor: Rike Niemann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.