Zuhause möchte man sich natürlich wohlfühlen und in einer gemütlichen und angenehmen Atmosphäre leben. Dabei spielt auch der richtig gewählte Einsatz von künstlichem Licht eine entscheidende Rolle. Denn bei zu kaltem oder hellen Licht kommt einfach keine gemütliche Wohnatmosphäre auf. Aber trotzdem ist es wichtig, dass ausreichend Licht in der Wohnung oder im Haus ist, um den Sehkomfort nicht herabzusetzen. Hierfür gibt es im stationären Handel, aber natürlich auch im Online Handel eine große Auswahl an unterschiedlichen Beleuchtungssystemen und Lampen. Wichtig ist es hierbei auch, dass die einzelnen Beleuchtungselemente optimal aufeinander abgestimmt sind.

Das Tageslicht ist für den Mensch perfekt

Betrachtet man Licht als ein entscheidendes Einrichtungselement, dann sollte man beachten, dass unter normalen Umständen das natürliche Tageslicht am besten für das Sehen beim Menschen geeignet ist. Dieses natürliche Licht wirkt sich positiv auf uns aus und unterstützt gewollte Körperreaktionen. Morgens ist es das kaltweiß des natürlichen Lichts, was im Körper die Ausschüttung des Hormons Cortisol bewirkt. Das Hormon ist verantwortlich für ein schnelleres Aufwachen und gibt unserem Körper Energie für den bevorstehenden Tag. Abends ist das Tageslicht in den letzten Stunden vor dem Sonnenuntergang warmweiß. Das bewirkt im menschlichen Körper eine erhöhte Ausschüttung von Melatonin. Das Hormon führt zu mehr Entspannung und bewirkt eine größere Müdigkeit. Aus diesen Gründen wird auch beim künstlichen Licht versucht, das natürliche Lichtspektrum abzubilden. Die entsprechenden Leuchtmittel dafür gibt es auf zum Beispiel auf gluehbirne.de. Dieser Anbieter hat ganz viele unterschiedliche Glühbirnen, Sparlampen und LED im Sortiment, die in den einzelnen Räumen für das perfekte Licht sorgen können.

Eine wichtige Rolle spielt auch die Lichtfarbe

Die normale Glühbirne in ihrer ursprünglichen Form ist weitgehend ausgemustert. Zugute halten musste man der Glühbirne aber, dass diese klassische Lichtquelle dem warmweißen Tageslicht überraschend nah gekommen ist. Aus diesem Grund wurde diese Lichtquelle von vielen Menschen als recht angenehm empfunden. Aber die Entwicklung bei den moderneren LED-Lampen ist in den letzten Jahren enorm vorangeschritten. Dadurch sind die Hersteller inzwischen in der Lage ein nahezu identisches Licht mit den gleichen angenehmen Eigenschaften zu erzeugen. Wobei die LED-Lampen aber erfreulicherweise deutlich weniger Strom verbrauchen, und dadurch helfen Energiekosten einzusparen. Ein Problem ist allerdings, dass gerade billige LED-Lampen ein ziemlich kaltweißes Licht abgeben, welches einen hohen Blauanteil hat. Diese Art von Licht wird aber von vielen Leuten als eher unangenehm wahrgenommen. Daher empfiehlt es sich beim Kauf solcher LED-Lampen genau auf die Lichtfarbe zu achten. Die Farbtemperatur eines Leuchtmittels wird in Kelvin angegeben. Hierbei gilt, dass das abgegebene Licht umso kälter und blauer ist, je größer der angegebene Kelvin-Wert ist. Das Licht einer klassischen Glühbirne hat sich übrigens im Bereich von 2800 bis 3000 Kelvin bewegt.

Verschiedene Beleuchtungsarten kombinieren

Wer auf der Suche nach der perfekten Wohlfühlatmosphäre in den eigenen vier Wänden ist, der sollte beim Licht auf eine Mischung aus drei verschiedenen Beleuchtungsmethoden setzen. Da gibt es die Hintergrundbeleuchtung, die Akzentbeleuchtung und die Arbeitsbeleuchtung. Für die indirekte Hintergrundbeleuchtung sind Wandstrahler, Deckenfluter oder auch Deckenleuchten besonders geeignet. Der Einsatz eines Dimmers sorgt hierbei für noch mehr Möglichkeiten, die Helligkeit an die eigenen Vorlieben anzupassen. Die Aufgabe eines Akzentlichtes ist dagegen bestimmte Möbel oder andere Gegenstände in einem Raum besonders hervorzuheben.

Nicht unterschätzt werden sollte die Arbeitsbeleuchtung. Diese ist übrigens nicht nur in einem Arbeitszimmer enorm wichtig, sondern auch in anderen Räumen. Denn zum Beispiel auch beim Kochen, Lesen oder Schminken ist eine punktgenaue Beleuchtung wichtig. Geschickt kombiniert sorgen die drei Beleuchtungsvarianten in allen Räumen für das perfekte Licht.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Blog und getaggt , .

Veröffentlicht am: 19.09.2019 | Autor: Julius Hagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keine passende Immobilie gefunden?Click Here