Der Zeitpunkt darüber nachzudenken Ihr Haus im Alter zu verkaufen kommt immer dann, wenn Ihnen langsam bewusst wird, das irgendetwas nicht mehr ganz so passt. Häufig verbinden Immobilieneigentümer eine lange und persönliche Geschichte mit Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung. Hier haben Sie womöglich viele Höhen und auch Tiefen erlebt, Ihre Kinder heranwachsen sehen und sich Ihre Wohlfühloase eingerichtet. Jetzt ist vielleicht bei Ihnen aufgrund verändernder Lebenssituationen der Moment eingetreten, indem Sie sich überlegen Ihr Zuhause zu verkaufen. Mit dieser Überlegung ist der erste Schritt getan.

Nun sind die Vor- und Nachteile gegeneinander abzuwägen. Sie sollten sich auch überlegen, welches Ihre genauen Vorstellungen sind, um einer klaren Struktur bis zum Ziel folgen zu können. So gibt es beispielsweise die Möglichkeiten eine Immobilie zu verkaufen und wohnen zu bleiben. Oder vielleicht ist der Immobilienverkauf gegen Leibrente für Sie vorstellbar? Im Folgenden möchten wir Ihnen Ihre unterschiedlichen Möglichkeiten erläutern und beraten Sie gern persönlich.

Haus im Alter verkaufen? – Kostenlose Beratung

Persönliche, professionelle und unverbindliche Beratung. Jetzt kostenlos!

Welche Gründe sprechen für oder gegen einen Verkauf im Alter?

Immobilien halten oft länger als ein Menschenleben. Natürlich wohnen einige Eigentümer bis ganz zum Schluss in der eigenen Immobilie, aber es gibt auch viele Fälle, in denen dies nicht möglich oder sinnvoll ist. Manchmal ist es, ganz nüchtern betrachtet, sinnvoller einen Immobilienverkauf im Alter in die Wege zu leiten und sich noch einmal zu verändern, als die Immobilie weiterhin zu bewohnen.

Wenn Ihr Haus als Einfamilienhaus geplant und gebaut wurde, zum Beispiel um einer Familie mit zwei Kindern ein optimales Zuhause zu bieten, dann eignet sich dieses Haus häufig nicht als Mehrgenerationenhaus oder als Altersruhesitz für zwei Personen.

Hier erfahren Sie, wann der Hausverkauf im Alter Sinn macht und welche Möglichkeiten Sie haben.

Geld Finanzen Zeit Alter

Gründe für einen Verkauf:

Mit der folgenden Auflistung der häufigsten Gründe, die für oder gegen einen Hausverkauf im Alter sprechen, möchten wir Ihnen die Entscheidung erleichtern. Sie sollten überlegen Ihr Haus zu verkaufen, wenn einer oder mehrere der folgenden Punkte auf Sie zutrifft.

Körperliche oder zeitliche Belastung

  • Die mit dem Haus verbundene Arbeit belastet Sie.
  • Das Haus ist für Ihre Ansprüche zu groß. (Es gibt zum Beispiel Räume, für die Sie keine Verwendung mehr haben)
  • Sie möchten die Verantwortung als Eigentümer nicht mehr tragen.
  • Renovierungsbedarf der Immobilie belastet Sie.
  • Reparaturen oder ähnliches belasten Sie.

Eventuell ist Ihr Haus einfach zu groß und Sie nutzen gar nicht mehr alle Räume, oder die viele Garten und Hausarbeit belastet Sie. Es kann aber auch sein, dass eine Renovierung oder ähnliche Maßnahmen Ihnen zu viele Nerven rauben und Sie zeitlich belasten. Im Alter möchte man seine Zeit häufig mit anderen Dingen verbringen, als der Renovierung oder Reparaturen am Haus.

Wenn die Immobilie sie belastet, sollten Sie überlegen, ob es Sinn macht weiter in Ihrem Haus zu wohnen.

Finanzielle Belastung

Ein Verkauf könnte für Sie auch in Frage kommen, wenn Sie über die in der Immobilie gebunden Mittel verfügen möchten oder die Immobilie Sie finanziell belastet.

Einige Beispiele hierfür sind:

  • Sie möchten das Geld für eine Seniorenresidenz oder altersgerechtes Wohnen verwenden.
  • Sie möchten Geld für eine Weltreise, Hobbies oder andere Aktivitäten zu Verfügung haben.
  • Sie möchten Ihren Kindern schon zu Lebzeiten ein Teil des Erbes vermachen.
  • Sie möchten Ihre Rente aufbessern.

Haus im Alter verkaufen? – Kostenlose Beratung

Persönliche, professionelle und unverbindliche Beratung. Jetzt kostenlos!

Welche Gründe sprechen gegen einen Verkauf?

Vor allem emotionale und soziale Gründe sprechen für viele Eigentümer gegen den Verkauf der eigenen Immobilie im Alter. Aus unserer Erfahrung sind die folgenden Gründe, die häufigsten, um die eigene Immobilie nicht zu verkaufen:

  • Meist haben Sie als Eigentümer viele Jahre in der Immobilie gelebt und sehen dort Ihr Zuhause mit all den verbundenen Erinnerungen, welches Sie nicht aufgeben wollen.
  • Das Haus oder der Garten ist an Feiertagen, Geburtstagen und anderen Events der Treffpunkt der ganzen Familie. Diesen Treffpunkt möchten Sie nicht aufgeben.
  • Sie fühlen sich in der Nachbarschaft und Umgebung wohl und möchten das damit verbundene soziale Umfeld nicht verlassen.
  • Sie sind sich eines Verkaufs unsicher und haben vor den damit verbundenen Veränderungen Angst.

Ein Immobilienverkauf, gerade im Alter, ist mit vielen Umstellungen verbunden, die man vielleicht nicht auf sich nehmen möchte. Auch die emotionalen und sozialen Faktoren sollten hier nicht außeracht gelassen oder unterschätzt werden.

Die Entscheidung seine Immobilie im Alter zu verkaufen ist eine schwierige. Denn hier treffen rationale auf emotionale Beweggründe.

Falls bei Ihnen noch Unsicherheiten bestehen und oder die befürchteten Umstellungen Sie hemmen, beraten wir Sie gerne. Vor allem wenn der Verkauf mit wesentlichen Entlastungen einhergeht, sollten Sie sorgfältig abwägen, ob die Vorteile eines Verkaufs, nicht die Nachteile einer Umstellung überwiegen.

Auch sollten Sie bedenken, dass es unterschiedliche Modelle gibt, um Ihre Immobilie im Alter zu verkaufen und auch, dass Sie den Verkauf nicht allein vornehmen müssen. Wir verhelfen Ihnen als Immobilienmakler in Berlin gerne zu einem unkomplizierten und einfachen Verkauf.

Wenn Sie sich noch nicht sicher sind, ob Sie Ihre Immobilie verkaufen möchten, oder welche Möglichkeiten es gibt, beraten wir Sie gerne und kostenlos.

Haus im Alter verkaufen? – Kostenlose Beratung

Persönliche, professionelle und unverbindliche Beratung. Jetzt kostenlos!

Haus im Alter verkaufen – Diese Möglichkeiten haben Sie

Wenn Sie Ihr Haus im Alter verkaufen möchten, bedeutet das noch nicht, dass Sie darin nicht mehr wohnen können. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten und Modelle, die Sie in Erwägung ziehen können. Die richtige Wahl hängt natürlich immer von der individuellen Situation ab.

Immobilie verkaufen und weiter darin wohnen

Wenn Sie gesundheitlich dazu im Stande sind, die Immobilie weiterhin zu bewirtschaften, dann können Sie Ihr Haus verkaufen und weiterhin darin wohnen bleiben. Sie können das Haus komplett verkaufen und danach zur Miete wohnen. Sie können sich aber auch ein Wohnrecht oder eine Leibrente sichern.

Jede dieser Möglichkeiten hat Vor- und Nachteile. Allen ist jedoch gemeinsam, dass Sie keine Verpflichtungen eines Eigentümers mehr haben.

Immobilie verkaufen und zurückmieten

Wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen und zurückmieten, erhalten Sie einen marginal gesenkten oder den vollen Verkaufspreis. Außerdem sind Sie zeitlich flexibel und können jeder Zeit ausziehen ohne negative wirtschaftliche Konsequenzen oder Verpflichtungen. Dafür müssen Sie jedoch monatliche, ortsübliche Mieten in Kauf nehmen, die Sie jedoch ohne Probleme aus dem Verkaufspreis aufbringen können.

So sind Sie unabhängig und haben den vollen Verkaufspreis Ihres Hauses sofort zur Verfügung.

Wohnrecht erhalten

Unter bestimmten Umständen räumen Käufer den Verkäufern ein Wohnrecht ein. Vor allem Käufer, die die Immobilie frühzeitig als Anlage oder erst später selbst beziehen möchten, kommen hier in Frage.

Mit einem Wohnrecht können Sie die Immobilie bis zu Ihrem Tod bewohnen. Damit geht jedoch ein gesenkter Verkaufspreis einher und Sie können das Wohnrecht nicht übertragen, falls Sie die Immobilie vorzeitig verlassen müssen. Wenn Sie also kürzer als erwartet in der Immobilie wohnen, entsteht Ihnen wirtschaftlicher Verlust, wenn auch nur indirekt.

Leibrente erhalten

Es ist auch möglich die Immobilie mit Wohnrecht zu verkaufen, doch statt des Kaufpreises, eine monatliche, lebenslange Zahlung zu erhalten. Diese Möglichkeit, die Leibrente, bietet sich vor allem an, wenn Sie Ihre Rente aufstocken möchten.

Übersicht der Möglichkeiten

Möglichkeit Zeit Erlös
Verkaufen und mieten Zeitlich flexibel Höchster Verkaufspreis, direkte Auszahlung des Erlöses
Wohnrecht Bis zum Tod Gesenkter Verkaufspreis, direkte Auszahlung des Erlöses
Auf Rentenbasis verkaufen Bis zum Tod Gesenkter Verkaufspreis, Erlös als monatliche Zahlung

Zusätzlich können Sie mit unserem kurzen Quiz herausfinden, welche Verkaufsform die richtige für Sie sein könnte.

Immobilie verkaufen und wohnen bleiben – perfekt beraten.

Persönliche, professionelle und unverbindliche Beratung. Jetzt kostenlos!

Immobilie verkaufen und umziehen

Auch wenn es die Umstände erfordern und Sie Ihr Eigenheim verlassen müssen, stehen Ihnen nach dem Verkauf unterschiedliche Wohnformen zur Verfügung.

In eine Wohnung umziehen

Wenn Ihnen Ihr Eigenheim zu viel Arbeit bereitet, Sie den Alltag jedoch noch selbst beschreiten können und wollen, dann macht eine räumliche Verkleinerung sinn. Wenn Sie Ihr Haus verkaufen und in eine Wohnung ziehen, sparen Sie nicht nur bares Geld, sondern auch viel Arbeit mit Haus und Garten und schonen die Umwelt. Auch ein kleineres Haus oder Bungalow kann in betracht gezogen werden.

Betreutes wohnen

Wenn nicht nur die Immobilie, sondern auch die alltäglichen Erledigungen Ihnen Schwierigkeiten bereiten, können Sie darüber nachdenken zu einer Form von betreutem Wohnen zu wechseln.

Beim betreuten Wohnen leben Sie in einer eigenen, barrierefreien und altersgerechten Wohnung mit Betreuungsservice. So können Sie weitgehend selbstständig leben, bekommen aber Unterstützung bei Aufgaben, die Sie belasten und können sich zusätzlich sicher sein, dass Sie im Fall der Fälle schnell und zuverlässig Hilfe erhalten.

Mit dem Verkauf des Hauses könnte auch die luxuriösere Form des betreuten Wohnens, in einer Seniorenresidenz ermöglicht werden. Hier werden Ihnen zusätzlich Freizeitangebote und ein meist höherer Standard geboten.

Pflege Betreuung Alter

Pflegeheim

Wenn Sie die Entscheidung getroffen haben, die eigene Immobilie hinter sich zu lassen und nicht mehr in der Lage sind, den eigenen Haushalt zu führen, bietet sich ein Pflegeheim an. Häufig sind die Kosten für ein Pflegeheim sehr hoch, weshalb Ihnen hier der Erlös des Hausverkaufs zugutekommen kann. Aber auch die Pflegekasse kann Ihnen bei der Finanzierung helfen.

Sonstige Wohnformen

Natürlich gibt es neben den genannten und populärsten Wohnformen noch viele weitere Möglichkeiten. Wenn Ihnen der soziale Anschluss und das Umfeld wichtig ist, könnte eine Senioren WG für Sie in Frage kommen. Gerade in und um Berlin ist die Auswahl sehr groß. Aber auch das Umziehen in ein Mehrgenerationenhaus oder das Leben im Ausland könnten eine Option für Sie sein.

Fazit

Die Entscheidung, ob Sie Ihr Haus im Alter verkaufen möchten oder nicht, können nur Sie treffen. Welche die richtige Entscheidung für Sie ist, hängt von Ihren persönlichen Umständen, Ansprüchen und Vorstellungen ab.

Die eine richtige Lösung gibt es nicht, jedoch hoffen wir Ihnen mit diesem Beitrag eine hilfreiche Übersicht und Entscheidungsgrundlage geboten zu haben. Als Berliner Makler stehen wir Ihnen gerne für eine kostenlose Beratung zur Verfügung.

Veröffentlicht am: 24.10.2019 | Autor: Julius Hagen

Ein Kommentar zu “Immobilie im Alter verkaufen
  1. Weichselgartner sagt:

    Toller Beitrag, der die möglichen Optionen zeigt. Es gibt nicht den einen richtigen Lösungsweg, sondern jeder muss für sich individuell entscheiden.

    Viele Grüße
    Weichselgartner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keine passende Immobilie gefunden?Click Here