Der Berliner Bezirk Steglitz-Zehlendorf ist charakterisiert durch einem idyllischen Familienleben und Wohnen in einer ruhigen und grünflächigen Umgebung, aber dennoch zentrumsnahen Lage zu anderen Berliner Bezirken und vor allem Berlin Mitte. In unserer Blogbeitragsreihe stellen wir Ihnen auch die weiteren Berliner Bezirke vor. Lesen Sie in diesem Zusammenhang auch gerne die Beiträge zu den Themen Wohnen in Berlin Treptow-Köpenick und Wohnen in Berlin Reinickendorf.

Inhalt:

  1. Zahlen und Fakten zum Berliner Bezirk Steglitz-Zehlendorf
  2. Lagebeschreibung zu Steglitz-Zehlendorf
  3. Immobilienpreise in Steglitz-Zehlendorf
  4. Besonderheiten zum Bezirk

1. Zahlen und Fakten zum Berliner Bezirk Steglitz-Zehlendorf

Der Berliner Bezirk Zehlendorf-Steglitz befindet sich im Südwesten von Berlin und ist in insgesamt sieben Ortsteile gegliedert. Die Ortsteile dieses Bezirkes umfassen Steglitz, Lankwitz, Lichterfelde, Dahlem, Zehlendorf, Nikolassee und Wannsee.

Karte zum Berliner Bezirk Steglitz-Zehlendorf

Die Fläche beträgt 102,5 Quadratkilometer, also 10.250 Hektar. Insgesamt wohnen 263.458 Einwohner in Berlin Steglitz-Zehlendorf. Die Altersstruktur in Steglitz-Zehlendorf verteilt sich laut einer Statistik vom 30. Juni 2018 wie folgt: 76.400 Einwohner in Steglitz-Zehlendorf sind zwischen 45 und 65 Jahre alt, 73.983 sind über 65 Jahre alt und 27.008 der Einwohner sind zwischen 35 und 45 Jahre alt. Die Anzahl der 25 bis 35-jährigen Einwohner beträgt 25.684. Weiterhin sind 24.319 Einwohner zwischen 15 und 25 Jahre alt und 21.876 Kinder befinden sich in einem Alter zwischen 6 und 15 Jahren. 14.188 Kinder sind unter 6 Jahre alt.

Quelle: Statistischer Bericht, Einwohnerinnen und Einwohner im Land Berlin am 30. Juni 2018, Grunddaten, Statistik Berlin Brandenburg

2. Lagebeschreibung zu Steglitz-Zehlendorf

Der Bezirk Steglitz-Zehlendorf in Berlin liegt im südwestlichen Bereich, an der Grenze zu Brandenburg. Umgeben ist der Bezirk von Spandau, Charlottenburg-Wilmersdorf und Tempelhof-Schöneberg. Steglitz-Zehlendorf zeichnet sich durch eine ruhige Lage aus. In den Ortsteilen Dahlem, Zehlendorf und Wannsee befinden sich viele Einfamilienhäuser und Stadtvillen. Zudem liegen Dahlem, Wannsee und Nikolassee mitten im Grünen und sind umgeben von Wäldern und Seen, unter anderem dem gleichnamigen Wannsee oder dem Schlachtensee.

Aufgrund einer ausgeprägten Verkehrsanbindung sowohl in Bezug zur Berliner S-Bahn und der Deutschen Bahn, als auch gegenüber der Autobahn, gelangt man über Zehlendorf und Wannsee schnell nach Potsdam und von dort aus weiter zu anderen brandenburgischen Regionen. Die U3, U9 und S5 sind direkte Verbindungen in Steglitz-Zehlendorf und bieten Anschlüsse zu den Ringbahnlinien und weiteren U-Bahn Verbindungen in sämtlichen Richtungen Berlins.

3. Immobilienpreise in Steglitz-Zehlendorf

In Steglitz liegt Anfang 2018 der Bodenrichtwert im Durchschnitt pro Quadratmeter knapp bei 950€. In Zehlendorf sind es deutlich mehr, und zwar 1.066€ pro Quadratmeter. Immobilienpreise Berlin – Steglitz für Einfamilienhäuser lagen 2008 noch bei einem Quadratmeterpreis von 2.217€. 10 Jahre später liegt dieser Wert bereits bei 4.193€ pro Quadratmeter. Bei Eigentumswohnungen liegt 2018 der Durchschnittspreis pro Quadratmeter bei 3.812€. 2008 lag beispielsweise für die gleiche Eigentumswohnung der Kaufpreis pro Quadratmeter bei 1.589€. Die Immobilienpreise in Zehlendorf für Einfamilienhäuser lagen im Jahr 2008 noch bei ca. 3.279€ pro Quadratmeter und sind bis 2018 auf durchschnittlich 6.703€ gestiegen. Eigentumswohnungen lagen 2008 noch bei einem Wert von etwa 2.250€ pro Quadratmeter und sind 2018 zu einem durchschnittlichen Angebotspreis von 4.500€ pro Quadratmeter gestiegen.

4. Besonderheiten zum Bezirk

Die Einkaufsmeile in Steglitz-Zehlendorf ist die sehr bekannte Schlossstraße. In dieser befinden sich verschiedenste Läden und die Einkaufscenter „Boulevard Berlin“ und „Das Schloss“ machen ein Einkaufserlebnis vollkommen.

Zudem kennzeichnet sich dieser Bezirk vor allem auch durch den Botanischen Garten. Dieser gehört mit über 22.000 verschiedenen Pflanzenarten zu den größten Botanischen Gärten Deutschlands. Im Botanischen Garten kann man im Sommer entspannt verweilen und besonders die großen Tropenhäuser laden zum Erkunden und Entdecken unterschiedlicher Pflanzenarten ein. Auch finden in den Tropenhäusern jährlich die tropischen Nächte statt und zur Weihnachtszeit wird der Botanische Garten bis Neujahr beleuchtet und in einen geheimnisvollen Wintergarten verwandelt.

Weitere Besonderheiten sind zum einen das alte Jagdschloss im Grunewald, in dem jährliche Veranstaltungen und ein Weihnachtsmarkt im Hof stattfinden und zum anderen die Pfaueninsel am Wannsee. Die Insel liegt zwischen Wannsee und Kladow und lässt sich mit einer kleinen Fähre erreichen. Die Insel versetzt Besucher mit ihren alten Gebäuden, einem kleinen Schloss und den freilaufenden Pfauen in eine königliche Zeit.

Als Immobilienmakler aus Berlin stehen wir Ihnen für Fragen rund um Immobilien und die Berliner Bezirke gerne zur Verfügung. Fragen Sie uns gerne!

Grafische Darstellung des Bezirks Steglitz Zehlendorf

Veröffentlicht am: 10.12.2018 | Autor: Rike Niemann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.