Home Staging

Mit Home Staging wird eine Vermarktungsstrategie für Immobilien bezeichnet. Die Räume einer Wohnung oder eines gesamten Gebäudes werden professionell eingerichtet und gestaltet, um eine möglichst breite Käuferschicht anzusprechen (Home: engl. für Zuhause, Heim; Staging: engl. für Inszenierung, Ausrichtung). Home Staging umfasst gegebenenfalls auch kleinere Schönheitsreparaturen sowie die Gestaltung und optische Aufwertung der Außenanlagen.

Die Zielsetzung des Home Staging

Vorrangiges Ziel ist es, den Verkauf einer Immobilie zu beschleunigen und höhere Verkaufspreise zu erreichen. Home Staging unterstützt mit strategisch platzierten Möbeln, Dekoschals und weiteren Wohnaccessoires die Vorstellung, wie sich das eigene Wohnkonzept in der angebotenen Immobilie realisieren lässt. Die Kaufinteressenten können sich leichter mit dem Verkaufsobjekt identifizieren und sind eher bereit, den veranschlagten Angebotspreis zu akzeptieren.

Die Geschichte des Home Staging

In den 1960er Jahren begannen US-Schauspieler damit, Set-Designer mit dem optimalen Herrichten ihrer Immobilien zu beauftragen, um höhere Verkaufspreise zu erzielen. Seit den 1970er Jahren ist das Home Staging grundsätzliches Element der Immobilienvermarktung in den USA. Der Trend setzte sich später in Großbritannien, Skandinavien und weiteren europäischen Ländern durch. In Deutschland wurde 2006 in Hamburg die erste Home-Staging-Agentur eröffnet. 2010 wurde ein eigener Berufsverband für professionelle Dienstleister gegründet, die „Deutsche Gesellschaft für Home Staging und Redesign“ (DGHR e.V.).

Die Vorteile:

  • Der Zeitraum für den Immobilienverkauf kann sich um bis zu 80 Prozent verringern.
  • Dem Kaufinteressenten wird der Eindruck einer hochwertigen Immobilie vermittelt.
  • Der Kaufpreis erhöht sich teilweise um bis zu 15 Prozent, im gleichen Zuge die Courtage des vermittelnden Immobilienmaklers.
  • Je nach gebuchtem Home-Staging-Paket werden Renovierungsarbeiten durchgeführt, in die der neue Eigentümer nicht mehr investieren muss.
  • Für die Immobilienvermarktung stehen hochwertige Exposé-Fotos zur Verfügung.

Die Nachteile:

  • Je nach Größe der zu verkaufenden Immobilie und Aufwand des Home Staging ist mit einer Investition von bis zu drei Prozent des Verkaufspreises zu rechnen.

Worauf sollte beim Home Staging geachtet werden?

Es gibt einige Tipps, Tricks und Konzepte, die Sie beachten können, um die eigene Immobilie noch besser zu präsentieren. Alternativ kann Ihnen die nachfolgende Übersicht auch dabei helfen, professionelles Home Staging zu bewerten.

Ordnungskonzept:

Eine klare Anordnung und Strukturierung sind die Basis des Home Staging. Zum Beispiel werden auch sichtbare Kabel professionell verlegt. Darüber hinaus ist Sauberkeit äußerstes Gebot.

Beeinflussung der Raumwirkung durch geschickte Möbel-Platzierung:

Schweres und üppiges Mobiliar und deckenhohe Bücherregale lassen Räume klein und dunkel wirken. Diese werden in der Regel entfernt und durch kleinere und leichtere Einrichtungsgegenstände ersetzt. Dabei kommen auch Leihmöbel zum Einsatz.

Einsatz von Wohnaccessoires, Fensterdekorationen, Farben und Akzenten:

Helle Einrichtungen werden mittels farbiger Wohnaccessoires optisch gezielt aufgewertet, beispielsweise mit Kissen und Wohndecken auf der Couch, modernen Fensterdekorationen wie Dekoschals sowie auch Tischläufern, Pflanzen und Bildern. Es werden vorwiegend neutrale Accessoires genutzt, um eine größtmögliche Käuferschaft zu erreichen.

Inszenierung mit Licht:

Helle Wände, Decken und Möbel reflektieren durch Fenster hereinfallendes Tageslicht und lassen die Räume größer, heller und höherwertig erscheinen. Lampen und Leuchtelemente werden ebenfalls verwendet, um die Raumoptik zu optimieren.

Schönheitsreparaturen:

Dazu zählen dekorative Arbeiten wie Tapezieren und Streichen der Wände und Decken, der Heizkörper, der Türen und Fenster. Obligat ist auch die professionelle Instandsetzung von defektem Inventar beziehungsweise dessen Austausch.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am . Setzte ein Lesezeichen permalink.

Zur Verfügung gestellt von:

immoeinfach.de – Ihr Berliner Makler

Wir beraten Sie gerne kostenlos zu Ihren Anliegen.
Auch beim Verkauf Ihrer Immobilie sind wir für Sie da!

Immobilie verkaufen Berlin Kostenlose Preisanfrage
immoeinfach immobilienmakler grafik
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.