Immobilien­makler Buch

Tel. 030 / 265 875 70

kompetenter Service für Ihre Immobilie - rufen Sie uns an

buch karte berlin
© OpenStreetMap – Geoportal Berlin

Für Immobilienbesitzer in Buch

Buch ist vor allem als Wissenschaftsstandort bekannt. Der Pankower Stadtteil liegt ganz im Norden Berlins. Er ist grün, ruhig und idyllisch, ein gibt einen Schlosspark und ein Flüsschen, das zum Verweilen einlädt. Wer über einen Immobilienmakler in Buch seine Immobilie in Berlin Buch verkaufen möchte, braucht nicht lange auf Anfragen zu warten.

immoeinfach als Ihr Immobilienmakler in Berlin Buch informiert

Immobilienpreise in Berlin Buch

buch dominikus wiese haus

Der gute Ruf Buchs und die wunderschöne, idyllische Lage des Ortsteils in Pankow spiegelt sich auch in den Immobilienpreisen wider. Wer eine Eigentumswohnung in Berlin über einen Immobilienmakler in Buch verkaufen möchte, der darf sich schon jetzt auf eine hohe Nachfrage und überdurchschnittlich hohe Preise freuen. Wer die Preisentwicklung aufmerksam verfolgt hat, der sieht schon 2009 einen beachtlichen Unterschied zu anderen Pankower Ortsteilen. Während die Mindestpreise für eine durchschnittlich große Wohnung zwischen 40 und 80 m² bei 800 bis 1.000 Euro lagen, verzeichnen die Immobilienmakler in Pankow zu diesem Zeitpunkt in Berlin Buch bereits 1.950 Euro für den Quadratmeter. Im Jahr 2015 lagen die Durchschnittspreise für eine vergleichbare Wohnung bei 3.248 Euro.  Bis heute liegen die Immobilienpreise in Buch auf dem höchsten Niveau der Immobilienpreise in Pankow. Wer eine Eigentumswohnung verkaufen möchte, kann sich also jederzeit an einen erfahrenen Makler in Berlin Buch wenden. Sie dürfen sich auf eine schnelle Vermittlung zu Höchstpreisen freuen.

Bodenrichtwertkarte Buch

Bodenrichtwertkarte immoeinfach. Auf Basis der amtlichen Werte des Gutachterausschusses für Grundstückswerte Berlin

Berliner Immobilienmakler mit System

Mit uns als Ihren Immobilienmakler in Berlin und Umland sparen Sie Zeit, Aufwand und Kosten, persönliche Beratung inklusive.

Grundstückspreise in Buch

buch dominikus klinik gebaeudeImmobilienbesitzer, die ein Haus mit Grundstück verkaufen wollen, möchten natürlich in erster Linie wissen, wie viel ihr Haus wert ist. Den realen Immobilienwert kann nur ein erfahrener Makler in Berlin Buch bestimmen. Einen ersten Anhaltspunkt finden Sie aber in den Bodenrichtwertzonen, die für die Lage ihres Grundstücks erhoben wurden. Diese Bodenrichtwerte spiegeln die Verkaufspreise wider, die ein Makler in Berlin Buch in den vergangenen Jahren für ein Grundstück in Ihrer Nachbarschaft bekommen hat. Die Preise sind lediglich Richtwerte und sagen nichts darüber aus, wie viel Ihr Haus tatsächlich wert ist. Sie zeigen aber die Preisentwicklung für Ihren Wohnort und ob die Preise hier steigen oder fallen. In Berlin Buch können die Immobilienmakler eine ganz klare Tendenz zu steigenden Immobilienpreisen erkennen.

Dieser Bodenrichtwert dient auch dem Immobilienmakler in Berlin Buch als Anhaltspunkt für die weitere Wertermittlung. Hier kommen allerdings noch weitere Faktoren wie der energetische Wert des Gebäudes, die Ausstattung und die Ausrichtung des Hauses nach Süden oder Norden.

Tabelle: immoeinfach – Ausgewählte Bodenrichtwerte Buch der vergangenen Jahre auf Basis des Immobilienpreis-Info des Gutachterausschusses

Diagramm: immoeinfach – Bodenpreisentwicklung Buch in den vergangenen Jahren

Das bekommen Sie für ihr Grundstück in Berlin Buch

berlin pankow s-bahnhof buch schild

Der Preis, den ein Berliner Immobilienmakler in Buch für Ihre Immobilie erwirken kann, ist ein wenig von der tatsächlichen Lage des Hauses abhängig. Haben Sie beispielsweise ein Haus in der Straße 4 oder an der Stadtgrenze, dann liegt der Quadratmeterpreis vermutlich etwas unter dem Durchschnitt für ganz Buch. Aber auch in diesem Straßenzug steigen die Preise kontinuierlich. Bekam man 2007 noch 80 Euro für einen Quadratmeter, sind es 2017 immerhin schon 130 Euro für den Quadratmeter. Noch höhere Quadratmeterpreise können Sie für Lagen in der Siedlungsstraße oder im Viereckweg erwarten. Hier erzielen die Makler in Buch 2017 durchschnittlich 160 Euro für den Quadratmeter. Die höchsten Preise für Immobilien sind aktuell im Röbellweg zu erwarten. Blickt man auf die Grundstückspreise in gesamt Pankow, stellt man eindeutig fest, dass die Preise in Berlin Buch im Gegensatz zu den Eigentumswohnungen unter dem Durchschnitt liegen. In Niederschönhausen beispielsweise sind Quadratmeterpreise bis zu 600 Euro möglich.

haus gelb immobilie

Sie sind Immobilienbesitzer in Berlin?
Erzielen Sie mit uns Bestpreise im Verkauf!

  •  Ratgeber Immobilienverkauf 
  •  Unsere Leistungsübersicht
  •  Erste Wertorientierung
  •  Detaillierter Ablaufplan
Informieren Sie sich jetzt zum Verkauf Ihrer Berliner Immobilie

Warum einen Immobilienmakler beauftragen?

s bahnhof berlin buch eingang

Wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen möchten, gibt es gute Gründe, dies nicht eigenständig zu tun. Um einen guten und fairen Preis für sein Haus oder seine Eigentumswohnung zu bekommen, sind Kenntnisse des Immobilienmarktes wichtig. Der Immobilienmakler in Berlin Buch weiß, was Immobilien in diesen Lagen wert sind. Er kann eine realistische Bewertung vornehmen und ermitteln, welchen Kaufpreis Sie für Ihre Immobilie erwarten können. Der Immobilienmakler in Buch ist Experte darin, ein Exposé des Hauses zu erstellen, das potenzielle Käufer anspricht und die Vorteile des Hauses in den Vordergrund stellt. Das Exposé spricht potenzielle Käufer an, die sich mit dem Immobilienmakler in Buch in Verbindung setzen. Der Makler in Buch ist während des gesamten Verkaufsprozesses der Ansprechpartner für Käufer und Verkäufer. Er beantwortet Fragen, sondiert die Käufer und wählt nur diejenigen Interessenten aus, die für den Verkäufer infrage kommen. Der Makler in Buch vereinbart Besichtigungstermine und begleitet am Ende den gesamten Verkaufsprozess.

Unser Rundum-Maklerservice

Grafik Icon immoeinfach.de Logo auf Silbertablett

Die Ermittlung des besten Preises ist die eine Sache. Letztendlich geht es ja aber darum, zuverlässig und schnell den geeigneten Käufer zu finden. Mit dem richtigen Ablaufplan und allen wichtigen Unterlagen wird der geplante Immobilienverkauf zuverlässig zum Erfolg. Wir wissen was zu beachten ist, kennen die Nebenkosten und die Notarkosten  und achten selbstverständlich auch auf das Thema Steuern beim Immobilienverkauf. Sie sollen Zeit und Aufwand sparen und sich stets entspannt zurücklehnen können.

Ihre Immobilie in Berlin kostenlos bewerten lassen

Fundiert und persönlich - statt automatisiert!

Was Berlin Buch ausmacht

berlin buch ortsschild strasse

Zentrum dieses Ortsteils ist das Klinikum in Buch, das in den vergangenen Jahrzehnten viele weitere wissenschaftliche Einrichtungen und Firmen angelockt hat. Heute gilt Berlin Buch als einer der renommiertesten Wissenschaftsstandorte in ganz Deutschland. Diesem Ruf wurden auch die Infrastruktur und der Lebensstandard in Berlin Buch angepasst. Bis heute entwickelt sich das Stadtteilzentrum Buchs kontinuierlich weiter. Fläche ist noch genügend da. Es gibt ein Einkaufszentrum und einen Künstlerhof, der ein Treffpunkt für die hiesigen Maler, Schriftsteller und Denker ist. Die Immobilienlandschaft in Buch wird von Neubauten dominiert, die in den 60er Jahren gebaut wurden. Insgesamt 5000 Wohneinheiten bieten hier Platz für Singles, Paare und Familien. In dem neuen Quartier Buch V entsteht noch mehr Platz für Menschen, die gerne dauerhaft in Buch leben wollen. Der hohe Wohnwert Buchs entsteht durch die Nähe zur Natur und die schnelle Anbindung an Groß-Berlin mit seinen zahlreichen Kultur- und Freizeitangeboten.

Wissenswertes über Buch

wohnung buch immobilie

Berlin Buch zieht nicht nur Wissenschaftler, sondern auch Familien und Künstler magisch an. Es ist ein ruhiger Stadtteil Pankows, der südlich an Karow und westlich an Französisch-Buchholz grenzt und im Norden und Osten weit in das Nachbarland Brandenburg hineinragt. Zu den idyllischsten Orten gehört der Schlosspark, durch den das Flüsschen Panke fließt. Buch grenzt auch an den Naturpark Barnim, der die Bucher Einwohner zum Verweilen mit einer Picknickdecke im Sommer und zu einem ausgedehnten Winterspaziergang im Sommer einlädt. Durch den Bucher Forst laufen zahlreiche Wander- und Radwege, die Naturliebhaber und Erholungssuchende gleichermaßen anlocken. Trotz der scheinbaren Abgeschiedenheit, ist Berlin Buch gut zu erreichen. Mit der S2 ist man in knapp 30 Minuten im Berliner Zentrum. Wer ein Auto hat, ist noch schneller dort. Es sind nur etwa 15 Fahrminuten bis zur A10. Buch ist als Gesundheitsregion bekannt, die heute Standort für zahlreiche wissenschaftliche Einrichtungen ist. Aber auch Künstler finden in Buch ihre Inspirationen.

Die Künstlerkolonie in Buch

berlin buch innenstadt verkehrsinsel haeuser

Mitten im Pankower Ortsteil Buch liegt das malerische Stadtgut Berlin Buch. Es handelt sich dabei um einen alten Gutshof, der restauriert wurde und sich unmittelbar in der Nähe der Schlosskirche befindet. Zu Zeiten der deutschen teilen wurde der Gutshof zum Künstlerhof Buch umgebaut. Heute sind hier zahlreiche kleine Ateliers zu finden, daneben auch ein Hotel, ein Restaurant und eine Scheune, die als Veranstaltungsort genutzt wird. Das alte Gebäude ist denkmalgeschützt. Vor allem Maler und Bildhauer haben sich hier niedergelassen, um sich zu neuen Werken inspirieren zu lassen. Die Geschichte dieses Hofes beginnt im Jahr 1342 als Rittergut, das Arndt von Bredow bewirtschaftete. Das Rittergut wurde in den kommenden Jahrhunderten immer weiter ausgebaut. Als der Gutshof in den Besitz des Reichsherren von Pölnitz kam, entstand eine kleine Teichanlage nach holländischem Vorbild.

Dieser Ort ist sogar in Heinrich Heines „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ beschrieben. Am Anfang des 20. Jahrhunderts setzen sich KünstlerInnen wie Käthe Kollwitz dafür ein, das Gut für mittellose Künstler zu öffnen.

Medizin und Wissenschaft in Berlin Buch

buch schild forschungscampus gehweg stromkasten

Berlin Buch ist weit über die Grenzen hinaus als Wissenschaftsstandort bekannt. Hier ist der Sitz der Akademie der Gesundheit Berlin/Brandenburg, des Deutschen Wetterdienstes und des Leibnitz-Institutes für Molekulare Pharmakologie. Überhaupt hat die Bildung in Berlin Buch eine lange Tradition. Nach Luthers Reformation gelangte der Bildungsanspruch von der Stadt in die Dörfer. So kam es, dass in der Mitte des 16. Jahrhunderts in Berlin Buch eine Küsterschule eingerichtet wurde. Als 1717 die allgemeine Schulpflicht eingeführt wurde, konnte das Schulsystem nach und nach ausgebaut werden an diesem Standort. Heute gilt Berlin Buch als Gesundheitsstandort, der als vorbildlich gilt für die medizinische Forschung und Entwicklung in Deutschland. Die Initialzündung bildete 1992 die Gründung des Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC). Forscher in Buch haben sich hier niedergelassen, um gemeinsam an neuen Therapien- und Diagnoseverfahren für Krebs-, Herz-Kreislauf-, und Nervenerkrankungen zu forschen. Auf dem weitläufigen Campus befindet sich auch ein modernes Kongresszentrum mit Laboren und anderen Plattformen für den wissenschaftlichen Austausch.

Geschichtlicher Hintergrund zu Buch

buch dominikus klinken haus muellcontainer

Erste Nachweise einer Besiedlung auf dem Bucher Grund und Boden stammen aus der Mittelsteinzeit. Das Dorf selbst wurde dann zum Anfang des frühen 13. Jahrhunderts gegründet und vor allem von Bauern und Landwirten, Grund- und Gutsherren geprägt. Die Geschichte der Namensentstehung Buchs ist ebenso interessant wie erwähnenswert. Der Ursprung geht auf die slawischen Sprachen zurück. Vermutlich lautete der ursprüngliche Name Buckow (Rotbuchenhain) oder Buck (Waldhöhe). 1342 wurde der Ort erstmalig namentlich erwähnt mit dem Ortszusatz „Wendisch“. Im Dorfverzeichnis stand Buch slavica, im Dorfregister Wentschenbug, Wentzschenbůk bzw. Wentschenbůk. Es gab also vier unterschiedliche Schreibweisen und Namensbezeichnungen für ein- und denselben Ort.

Die erste dörfliche Gemeinschaft

berlin buch forschungscamput wegweiser

Aus den Überlieferungen geht hervor, dass die ersten elbslawischen Einwohner zusammen mit den deutschen Einwanderern eine dörfliche Gemeinschaft formten. Auf den Ackerflächen wurde die damals hochmoderne Dreifelderwirtschaft angewendet, was zu reichen Erträgen führte. Dadurch kam es schon früh zu einem erheblichen Anstieg der Wirtschaftskraft in Buch. Buch nahm die Form eines Straßen- und Angerdorfes an. Entlang der Dorfstraße wurden Gehöfte gebaut, in denen Vollbauern und Kossäten lebten. In der Ortsmitte wurde die Dorfkirche Buch errichtet und etwas abseits das Rittergut, aus dem sich dann später die heutige Künstlerkolonie bildete. Durch die Ortschaft floss schon zu dieser Zeit der Fluss Panke, an dessen Ufer in Buch eine Wassermühle klapperte. Im Laufe der Jahrhunderte durchlebte Buch eine bewegende Geschichte. Der Siebenjährige Krieg brachte Pocken und Fleckfieber nach Berlin. Zu den prägenden Persönlichkeiten der Bucher Geschichte gehören Adam Otto von Viereck und Friedrich Christoph Hieronymus von Voß.

Der Verkauf Buchs an Berlin

Zur Entspannung der Abwassersituation wurden in der Mitte des 19. Jahrhunderts die Berliner Rieselfelder angelegt. Die diese jedoch aus eigenen Mitteln nicht fertiggestellt werden konnten, verhandelte der damalige Markgraf mit dem Berliner Stadtrat den verkauf Buchs an Berlin. Ein Teil der gekauften Gutsflächen wurde für die Errichtung der Heilanstalten in Buch verwendet. Aus einer beschaulichen Landgemeinde wurde in kürzester Zeit eine Kleinstadt. Aus 400 Einwohnern wurden 6.500 Menschen. Es gab nun verschiedene Heilanstalten, unter anderem eine Heimstätte für männliche Brustkranke, eine Städtische Irrenanstalt, ein Alte-Leute-Heim und ein Genesungsheim für Kinder sowie ein Hospital. Wohnungen für die wachsende Bevölkerung jenseits der Anstalten wuchs nur schleppend. Es entstanden einige Wohnhäuser für Landarbeiter sowie eine Scheune auf dem Gutshof und der Ausbau des Schlosses zum Sommerwohnsitz begann. Die Entwicklung der neuen Kleinstadt lief schleppend. Es entstand innerhalb der kommenden Jahrzehnte ein Bahnhof, und die Kliniken wurden weiter ausgebaut und beispielsweise um chirurgische Stationen erweitert.

Neuer Lebensraum entsteht: Nach dem 1. Weltkrieg

schild forschungscampus buchDen größten Impuls zum Bau neuer Wohnungen für eine wachsende Bevölkerung brachte die Zeit nach dem ersten Weltkrieg. Die Berliner Hochbauverwaltung ließ ein neues Wohngebiet in Buch errichten. Zwischen 1919 und 1922 entstand in Buch eine Reihenhaussiedlung mit Reihenhäusern und Doppelhäusern. Um den Bahnhof herum entstand ein erstes kleines Geschäftszentrum in Buch. Schon 1925 gab es insgesamt zehn Kolonialwarengeschäfte in Berlin Buch sowie vier Bäcker, Fleischer und Friseure und zwei Drogerien. Gaststätten entstanden, die auch Menschen von außerhalb nach Buch lockten. Die Straßen wurden ausgebaut und mit ihnen auch das Eisenbahnnetz. Mit der Machtübernahme der Nationalsozialisten kam es zu großen Säuberungswellen in den Kliniken. Es wurden menschenverachtende Entscheidungen getroffen zwischen minder- und höherwertigem Leben. Dies gibt bis zu Zwangstötungen und Sterilisationen all jener, die in den Augen der Machthaber als nicht lebenswert galten.

Berlin Buch heute

Heute ist Berlin Buch als idyllischer und gleichsam innovativer Ort bekannt, in dem es sich hochrangige Wissenschaftler und Künstler gemütlich gemacht haben. Die ersten Einwohnerzahlen stammen aus dem ende des 16. Jahrhunderts. Hier zählte man 150 Menschen, die auf dem Bucher Grund und Boden lebten. Heute sind es rund 14.500 Menschen, die vorrangig in den noch erhaltenen Mehrfamilienhäusern leben. Relikte aus der Geschichte sind in Berlin Buch noch vielerorts zu finden. Dazu gehört zum Beispiel die Schlosskirche Buch, das Parkportal oder der Gutshof Buch.  Auch das Pfarrhaus, das einstige Küsterhaus und die Dorfschule kann man bis heute besichtigen. Der Dorfkrug bildet bis heute das Zentrum der Geselligkeit in Berlin Buch. Hier übernachtete sogar einst Theodor Fontane.

immoeinfach logo

immoeinfach.de Service GmbH
Adresse: Klärwerkstraße 1A, 13597 Berlin

Tel.: 030 / 265 875 70

Mail: info@immoeinfach.de

Haben Sie noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne