Immobilien­makler Friedrichshain

Tel. 030 / 265 875 70

kompetenter Service für Ihre Immobilie - rufen Sie uns an

berlin friedrichshain karte
© OpenStreetMap – Geoportal Berlin

Für Immobilienbesitzer in Friedrichshain

Friedrichshain war einst in Zeiten des Kalten Krieges ein Arbeiter- und Industrieviertel, das sich auf dem Gebiet der ehemaligen DDR befand. Nach und nach entwickelte sich der Stadtteil aber heute zum Szeneviertel. Immer mehr Familien und Künstler ziehen in die Mietshäuser des Viertels, die noch vom Charme vergangener Zeiten geprägt sind. Wer seine Immobilie in Berlin Friedrichshain verkaufen möchte, wird schnell Kaufinteressenten finden.

 

immoeinfach als Ihr Immobilienmakler in Berlin-Friedrichshain informiert

Immobilienpreise in Berlin Friedrichshain

berlin Friedrichshain Immobilie Wohnhaus Fassade

Das positive Image spiegelt sich auch in den Immobilienpreisen in Friedrichshain wider. Zu den beliebtesten Immobilien verzeichnen Makler in Friedrichshain größere Eigentumswohnungen für Paare und Familien, die in diesem Bezirk eine dauerhafte Bleibe suchen. Die Preise für Wohneigentum liegen in Friedrichshain schon seit 10 Jahren über dem Berliner Durchschnitt. Eine mittelgroße Wohnung zwischen 40 und 80m² kostete im Jahr 2007 bereits 1643 Euro pro Quadratmeter. Der Durchschnittspreis des Bezirkes lag in dieser Zeit bei 1400 Euro pro Quadratmeter. Jedes Jahr konnten Makler in Friedrichshain höhere Preise für Eigentumswohnungen verlangen, dies beobachten auch die Immobilienmakler in Kreuzberg.

3 Jahre später ist der Quadratmeterpreis für dieselbe Wohnung bereits um rund 300 Euro gestiegen. 2017 hatte der durchschnittliche Quadratmeterpreis längst die 300 Euro-Grenze durchbrochen. Die Höchstpreise, die Immobilienmakler in Berlin in diesem Jahr aufrufen konnten, lagen bei 5.073 Euro. Die Immobilienmakler in Friedrichshain erleben eine mit Abstand noch höhere Nachfrage auf große Eigentumswohnungen in Friedrichshain mit einer Größe zwischen 80 und 120 Quadratmeter. Der durchschnittliche Quadratmeterpreis liegt aktuell bei 3.729 Euro.

Bodenrichtwertkarte Friedrichshain

Bodenrichtwertkarte immoeinfach. Auf Basis der amtlichen Werte des Gutachterausschusses für Grundstückswerte Berlin

Berliner Immobilienmakler mit System

Mit uns als Ihren Immobilienmakler in Berlin und Umland sparen Sie Zeit, Aufwand und Kosten, persönliche Beratung inklusive.

Grundstückspreise in Friedrichshain

berlin friedrichshain merhfamilienhaus immobilie

Grundstücke sind in Berlin Friedrichshain Mangelware. Daher haben es die Makler in Friedrichshain leicht, Häuser mit Grundstücken schnell an geeignete Interessenten zu übergeben. Auch die Grundstückspreise in Berlin Friedrichshain liegen teilweise deutlich über dem Berliner Gesamtdurchschnitt. Es gibt allerdings innerhalb des Bezirkes starke Schwankungen.

Die niedrigsten Immobilienpreise liegen bei 150 Euro für den Quadratmeter, die höchsten bei 3.800 Euro. Umso wichtiger ist es, einen erfahrenen Makler mit der Bewertung der Immobilie zu beauftragen. Wir als Immobilienmakler in Friedrichshain und Berliner Umgebung kennen die Bodenpreise und wissen, mit welchem Verkaufspreis die Immobilie auf den Markt gebracht werden sollte. Eigentümer sollten den Preis weder zu hoch noch zu niedrig ansetzen. Zu hohe Preise verschrecken schnell die Interessenten, zu niedrige Preise führen zu unnötigen Verlusten. Fakt ist: Häuser in Friedrichshain gehören zu den Goldminen auf dem Immobilienmarkt. Mehreren hundert Eigentumswohnungen stehen meist nur eine Handvoll Grundstücke gegenüber, die über einen Makler in Friedrichshain verkauft werden sollen.

Tabelle: immoeinfach – Ausgewählte Bodenrichtwerte Friedrichshain der vergangenen Jahre auf Basis des Immobilienpreis-Info des Gutachterausschusses

Diagramm: immoeinfach – Bodenpreisentwicklung Friedrichshain in den vergangenen Jahren

Die begehrtesten Grundstücke in Friedrichshain

berlin friedrichshain immobilie haus

Den realen Wert Ihrer Immobilie sollte immer ein erfahrener Makler prüfen. Immobilienmakler in Friedrichshain greifen dabei auf die aktuellen Bodenrichtwerte zurück. Dabei handelt es sich um die Verkaufspreise der Immobilien in der Nachbarschaft, die von den Maklern in den vergangenen Jahren erzielt worden sind.

Die Makler in Friedrichshain können anhand dieser Tabellen nicht nur die aktuellen Preise ablesen, sondern auch den Preistrend. Sie können auf dieser Basis Empfehlungen für den besten Zeitpunkt abgeben, wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen möchten. Die Bodenrichtwerte sind dabei aber nur Anhaltspunkte. Neben der Lage zählen noch weitere Faktoren wie die Bausubstanz, der Modernisierungszustand, die Ausstattung und auch die energetischen Werte.

Sie als Eigentümer bekommen aber anhand der Bodenrichtwerte einen ersten Eindruck davon, wie viel Ihr Haus wert ist.

Zu den beliebtesten Straßenzügen gehören in Friedrichshain unter anderen die Townhäuser in der Dolziger Straße. Da sich auf dem Immobilienmarkt in Friedrichshain vorrangig Eigentumswohnungen befinden, werden Sie für Häuser in jeder Lage immer sehr schnell einen Käufer finden.

haus gelb immobilie

Sie sind Immobilienbesitzer in Berlin?
Erzielen Sie mit uns Bestpreise im Verkauf!

  •  Ratgeber Immobilienverkauf 
  •  Unsere Leistungsübersicht
  •  Erste Wertorientierung
  •  Detaillierter Ablaufplan
Informieren Sie sich jetzt zum Verkauf Ihrer Berliner Immobilie

Warum einen Immobilienmakler beauftragen?

Friedrichshain Frankfurter Tor laterne

Wir als Makler in Friedrichshain besitzen das nötige Know-how, Ihre Immobilie rechtssicher zu verkaufen und den besten Preis zu ermitteln. Dabei kennen wir vor allem auch die rechtlichen Vorgaben, die zu einem Immobilienverkauf gehören. So muss beispielsweise bereits bei der Besichtigung einer Immobilie ein aktueller Energieausweis vorgelegt werden. Fehlt dieser, so kann dies mit hohen Bußgeldern bis zu 15.000 Euro geahndet werden. Dabei schützt Unwissenheit vor Strafe nicht. Beim privaten Immobilienverkauf lauern viele weitere Fallstricke, über die Sie als Eigentümer schnell stolpern können. Außerdem haben wir in der Regel bereits Interessenten an der Hand, denen wir die vakante Immobilie vorstellen möchten. Das erspart viel Zeit und Mühe mit der Suche nach einem geeigneten Käufer. Immobilienmakler in Friedrichshain übernimmen alle Aufgaben, die mit dem Verkauf Ihrer Immobilie verbunden sind.

Wir erstellen erstellt das Exposé und sorgen für eine Veröffentlichung auf den relevanten Kanälen. Außerdem sind wir die erste Kontaktperson für Interessenten, koordinieren Besichtigungstermine und halten den Eigentümer immer auf dem neusten Stand der aktuellen Gebote.

Unser Rundum-Maklerservice

Die Ermittlung des besten Preises ist die eine Sache. Letztendlich geht es ja aber darum, zuverlässig und schnell den geeigneten Käufer zu finden. Mit dem richtigen Ablaufplan und allen wichtigen Unterlagen wird der geplante Immobilienverkauf zuverlässig zum Erfolg. Wir wissen was zu beachten ist, kennen die Nebenkosten und die Notarkosten  und achten selbstverständlich auch auf das Thema Steuern beim Immobilienverkauf. Sie sollen Zeit und Aufwand sparen und sich stets entspannt zurücklehnen können.

Ihre Immobilie in Berlin kostenlos bewerten lassen

Fundiert und persönlich - statt automatisiert!

Was Berlin Friedrichshain ausmacht

berlin Friedrichshain wasser Elsenbruecke

Friedrichshain hatte lange Zeit nicht den besten Ruf. Die Häuser waren ungepflegt und heruntergekommen und die Umgebung in ein tristes Grau getaucht. Die Staubschicht, die sich dick über den Berliner Charme des Viertels gelegt hat, wird nun nach und nach wieder abgetragen. Heute gehört Friedrichshain zu den beliebtesten Ortsteilen von ganz Berlin. In früheren Zeiten wurde der einstige Arbeiterbezirk von Studenten und Alternativen bewohnt. Nachdem gebaut, saniert und modernisiert wurde, kamen Menschen mit dickeren Geldbörsen nach Friedrichshain und formten daraus eine begehrte Wohngegend für Familien. Dennoch ist es nicht mucksmäuschenstill hier – es gibt eine lebendige Partyszene, die auch unter Touristen sehr begehrt ist. Die Studenten und Künstler sind geblieben. Der Ortsteil in Berlin Mitte besitzt eine sehr reiche Infrastruktur mit vielen Geschäften, Restaurants, kleinen Lädchen und vielen kulturellen Angeboten. Die Kieze in Friedrichshain sind natürlich gewachsen und Tag und Nacht in Bewegung. Wer Menschen liebt, der wohnt in Berlin Friedrichshain.

Wissenswertes über Friedrichshain

berlin Friedrichshain Blankensteinpark geruest

Berlin Friedrichshain hat sich in den vergangenen Jahrzehnten zu einem angesagten Szenebezirk gemausert. Auf einer Fläche von rund 10 Quadratkilometern leben etwa 127.000 Einwohner. Bis zum Jahr 2001 existierte ein eigenständiger Bezirk Friedrichshain, der dann aber mit dem benachbarten Kreuzberg fusionierte. Der einstige Bezirk Friedrichshain ist heute synonym mit dem Ortsteil Friedrichshain. Seinen Namen hat der Ort vom gleichnamigen Volkspark Friedrichshain bekommen, der sich vom Süden bis zum Ufer der Spree erstreckt.

Friedrichshain hat mit Stralau, Oberbaum City und Boxhagen drei verschiedene Ortslagen, in denen überwiegend junge Menschen Leben. Im Innenstadtbereich von Friedrichshain leben überwiegend junge Menschen zwischen 18 und 26 Jahren. Zu den Szenevierteln gehört vor allem der Boxhagener Platz und das Samariterviertel. Trotzdem sich der Stadtteil mausert und die Kaufpreise und Mieten über dem Berliner Durchschnitt liegen, findet man hier noch bezahlbaren Wohnraum. Das wiederum führt dazu, dass immer mehr junge Menschen diesem einstigen Arbeiterviertel Leben einhauchen.

Die Wohnlagen in Friedrichshain

Friedrichshain Park Maerchenbrunnen fontaine

Die typischen Arbeiter- oder Stalinbauten findet man im westlichen Friedrichshain. Dort spürt man noch das einstige Flair des grauen Arbeiterbezirkes, in dem man dicht an dicht in schnell errichteten, mehrstöckigen Wohnblöcken lebte.

Östlich dagegen zeichnet sich in Friedrichshain ein ganz anderes Bild. Hier stehen vorrangig liebevoll sanierte Altbauten. Die gefühlte Grenze zwischen beiden Bereichen ist die Achse zwischen der Warschauer Straße und der Petersburger Straße. Wer neu nach Friedrichshain zieht, der wird also vermutlich im östlichen Friedrichshain landen – entweder im angesagten Samariterkiez, im Boxhagener Kiez oder im Rudolfkiez. Friedrichshain ist je nach Wohnlage generell sehr gut an den öffentlichen Nahverkehr angebunden. Man kann hier entweder in die Stadtbahn oder in die Ringbahn steigen.

Mit der U1 und der U5 fahren auch zwei U-Bahn-Linien durch den Ortsteil. Am meisten frequentiert wird der S-Bahnhof Ostkreuz mit etwa 100.000 Menschen am Tag.

Der berühmte Samariterkiez in Friedrichshain

Friedrichshain Oberbaumbruecke Turm s bahn

Der Samariterkiez oder auch der Nordkiez gehört zu den angesagtesten Wohngegenden für junge Leute in ganz Berlin. Der architektonische Mittelpunkt dieses Kiezes ist die Samariterkirche, an deren Seite jeweils eine Promenade verläuft, auf der man wunderbar flanieren kann. Die Immobilienlandschaft besteht hier vorrangig aus historischen Altbauten mit kunstvollen Jugendstilfassaden.

Das hier ist zugleich der ruhigste Fleck in Friedrichshain. Sportlicher geht es auf dem Forckenbeckplatz zu. Dort kann man joggen, Fußball spielen oder eine Partie Basketball trainieren. In der Rigaer Straße waren noch vor einigen Jahren vorrangig Punks und Hausbesetzer zuhause. In den bunten und kunstvoll zusammengewürfelten Gebäuden leben heute Künstler und Studenten. In jedem Fall erinnern diese Häuser noch an die wilden Zeiten der Vergangenheit und sind fast so eine Art moderne Museen geworden.

Wissenswertes über den Boxhagener Kiez

Friedrichshain Immobilie wohnung Modern

In diesem Kiez lebt man in der spannungsgeladenen Atmosphäre zwischen angesagten Clubs und Bioläden. Auffallend ist, dass es hier im Gegensatz zu anderen Ortsteilen auffallend wenig Nationalitäten gibt, dafür aber noch einige Linke, die die alten Zeiten überlebt haben. Ein Schlagwort in diesem Kiez ist die „Gentrifikation“. Das Wohnfeld wurde in den vergangenen Jahren durch umfangreiche Sanierungen veredelt. Dadurch stiegen die Mieten und die Zusammensetzung der Bewohner veränderte sich zwangsläufig. Auffällig ist, dass es in diesem Kiez viele hippe Läden gibt, die nicht minder hippe Namen tragen. Was zum Beispiel verkauft ein Laden mit dem Namen „Prachtmädchen“ oder „Hackenschuss“. Menschen mit leichtem Schlaf oder einer niedrigen Lärmschwelle sollten nicht in diesen Kiez ziehen. Hier herrscht fast zu jeder Jahreszeit eine lebendige Terrassenkultur.

Geschichtlicher Hintergrund zu Friedrichshain

Friedrichshain Oberbaumbruecke fluss boot

Aus historischer Sicht bestand Berlin-Friedrichhain aus den Gebieten östliche Stralauer Vorstadt, Boxhagen, Stralau, Samariterviertel und die östliche Königsstadt. Zu dem heutigen Ortsgebiet Friedrichshain gehörte auch die ehemals zu Lichtenberg gehörende Kolonie Friedrichsberg. In den 1920er und 1930er Jahren war Friedrichshain eine Hochburg, die von Sozialdemokraten und Kommunisten besetzt war. Als die Nationalsozialisten die Macht ergriffen, kam es in Friedrichshain immer wieder zu blutigen Auseinandersetzungen auf der Straße. In einer dieser Auseinandersetzungen wurde auch das SA-Mitglied Horst Wessel in Friedrichshain getötet. Daher trug der Bezirk zwischen 1933 und 1945 auch den Namen Horst-Wessel-Stadt. Um 1930 lebten im heutigen Friedrichshain rund 340.000 Menschen.

Zeit der Weltkriege

friedrichshain zwei maenner Molecule

Zwischen dem Ersten und dem Zweiten Weltkrieg bildete sich Friedrichshain als Arbeiterbezirk aus. Der Osthafen, der im Süden von Friedrichshain liegt, war einer der wichtigsten Warenumschlagplätze in der ehemaligen DDR. Bis heute sind die einstigen Waren- und Kühllager erhalten, die noch von dieser Zeit zeugen. Ein eigener Bahnhof, der hier einst existierte, wurde im Zweiten Weltkrieg leider zerstört und nicht wiederaufgebaut. Anschließend konnte man den Osthafen als Umschlagplatz nur noch sehr eingeschränkt nutzen, da sich ein Weitertransport der Waren schwierig gestaltete. Nah der Wende wurden die geräumigen Hafengebäude aufwendig saniert. Das größte von ihnen wird heute von Universal Music genutzt. Auch der Musiksender MTV hat hier seinen Firmenstandort.

Friedrichshain nach der Wendezeit

Stalinbauten friedrichshain mitte immobilie

Nach der deutschen Wiedervereinigung wurde das gesamte Ensemble an einen Investor verkauft, der die dort bislang ansässige Produktion einstampfte. Unter anderem produzierte dort ein Leuchtmittelhersteller Glühlampen.

Der Gebäudekomplex wurde aufwendig saniert, so dass einige Dienstleistungsbetriebe Einzug halten konnten. Heute sitzen dort über 70 Firmen, die mehr als 2200 Angestellten Arbeit bieten. Inmitten dieser Gebäude steht der höchste Turm Berlins: Der Osram-Turm. Er wurde 1909 gebaut und in jüngster Vergangenheit um einen Glasaufbau erweitert, der in den Abendstunden beleuchtet wird und sich wie ein Pilz über Friedrichshain erhebt. Ein weiteres ehemaliges Industriegebiet liegt im Osten von Friedrichshain.

Um die Jahrhundertwende befand sich hier die Knorr-Bremse AG, die heute überwiegend von einer Versicherung genutzt wird. Das erste städtische Krankenhaus wurde 1874 auf dem Friedrichshainer Grund von Rudolf Virchow eröffnet. Dort befand sich später das erste Nierentransplantationszentrum der DDR.

Linke besetzen Friedrichshain

berlin mitte Friedrichshain East Side Gallery

Durch die Kämpfe des Zweiten Weltkrieges wurde die Frankfurter Allee fast vollständig zerstört. Die Häuser brannten ab oder fielen durch Bombenangriffe sprichwörtlich in sich zusammen. Viele Hausbesetzer kamen daher nach Friedrichshain und besetzten die halb verfallenen Häuser. Es siedelte sich dadurch eine starke linke Szene in Friedrichshain an. Die Hausbesetzerwelle endete 1990 mit Straßenschlachten, die in der Mainzer Straße ausgetragen wurden. Die Polizei räumte den Großteil der Häuser, einige wohnen dort bis heute. Mit den Hausbesetzern kam aber auch eine neue Kultur nach Friedrichshain. Es entstanden Bars, Veranstaltungsräume, Beratungsstellen und Videokinos. Diese Einrichtungen waren eine wichtige Basis, die das Viertel späte für Künstler und Studenten interessant machte. Der Großteil der historischen Häuser in Friedrichshain ist heute saniert und befindet sich mitten in einem Prozess der Gentrifizierung.

immoeinfach logo

immoeinfach.de Service GmbH
Adresse: Klärwerkstraße 1A, 13597 Berlin

Tel.: 030 / 265 875 70

Mail: info@immoeinfach.de

Haben Sie noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne