Immobilien­makler Heinersdorf

Tel. 030 / 265 875 70

kompetenter Service für Ihre Immobilie - rufen Sie uns an

heinersdorf karte berlin
© OpenStreetMap – Geoportal Berlin

Für Immobilienbesitzer in Heinersdorf

Der Pankower Ortsteil Heinersdorf entwickelte sich aus einer eigenständigen Landgemeinde heraus und ist jetzt Teil des Bezirkes Pankow. Die Ortschaft hat einen kleinstädtischen Charakter. Hierhin zieht man, wenn man im Grünen leben und die Großstadt dennoch in erreichbarer Nähe haben möchte. Überregionale Bekanntheit erlangte der Ort jüngst durch die Diskussionen um den Bau der Chadidscha-Moschee.

 

immoeinfach als Ihr Immobilienmakler in Berlin Heinersdorf informiert

Immobilienpreise in Berlin Heinersdorf

berlin heinersdorf wohnung neubau modern

Heinersdorf gehört innerhalb Pankows zu den günstigeren Wohngegenden. Besonders beliebt sind mittelgroße Eigentumswohnungen zwischen 40 und 80m², in denen es sich Singles oder Kleinfamilien gemütlich machen. Aber auch hier haben die immobilienpreise innerhalb der letzten 10 Jahre eine erstaunliche Entwicklung durchgemacht. Immobilienmakler konnten 2007 für eine mittelgroße Wohnung für einen Minimalpreis von 600 Euro für den Quadratmeter vermitteln. Im Pankower Ortsteil Rosenthal beispielsweise zahlte man zu dieser Zeit schon fast das Doppelte. Bis heute steigen die Preise parallel zu den anderen Stadtteilen an. Da es jedoch fast ausschließlich Ein- und Zweifamilienhäuser auf dem Immobilienmarkt in Berlin Heinersdorf gibt, ist eine Eigentumswohnung schon ein echter Glücksgriff. Wer sein Wohneigentum zum Verkauf anbieten möchte, sollte sich an einen erfahrenen Immobilienmakler in Berlin Heinersdorf wenden. Mittels vorteilhafter Exposés finden wir als Makler in Heinersdorf schnell Interessenten und können Ihr Wohneigentum in kurzer Zeit zum besten Preis auf den Markt bringen.

Bodenrichtwertkarte Heinersdorf

Bodenrichtwertkarte immoeinfach. Auf Basis der amtlichen Werte des Gutachterausschusses für Grundstückswerte Berlin

Berliner Immobilienmakler mit System

Mit uns als Ihren Immobilienmakler in Berlin und Umland sparen Sie Zeit, Aufwand und Kosten, persönliche Beratung inklusive.

Grundstückspreise in Heinersdorf

berlin heinersdorf mehrfamilienhaus balkon verkehrsschilderWer nach Berlin Heinersdorf ziehen möchte, wird vermutlich von seinem Immobilienmakler vorrangig Ein- oder Zweifamilienhäuser vermittelt bekommen. Eigentumswohnungen oder Mietwohnungen sind so gut wie nicht zu finden. Wer seine Immobilie zum Verkauf anbieten möchte, den interessiert natürlich in erster Linie der Wert seines Hauses. Den Immobilienwert sollten Sie von einem erfahrenen Immobilienmakler in Heinersdorf ermitteln lassen. Als erfahrene Immobilienmakler in Heinersdorf können wir den Wert der Lage berücksichtigen und auch weitere Parameter wie beispielsweise die Ausstattung des Hauses, der energetische Wert und der Modernisierungszustand müssen berücksichtigt werden. Wenn Sie jedoch vorher selbst eine erste Einschätzung vornehmen wollen, dann orientieren Sie sich an den Bodenrichtwerten. Diese Zahlen werden für jeden Bezirk separat erhoben. Sie werden von den Immobilienmaklern in Heinersdorf anhand der tatsächlichen Verkaufsfälle in dieser Straße in den letzten Jahren erfasst. Sie erkennen daraus nicht nur den aktuellen Richtwert, sondern auch die Entwicklung – steigen oder fallen die Preise in dieser Region?

Tabelle: immoeinfach – Ausgewählte Bodenrichtwerte Heinersdorf der vergangenen Jahre auf Basis des Immobilienpreis-Info des Gutachterausschusses

Diagramm: immoeinfach – Bodenpreisentwicklung Heinersdorf in den vergangenen Jahren

Das bekommen Sie für Ihre Immobilie in Heinersdorf

torbogen altbau haus immobilie heinersdorf

Die Immobilienpreise in Heinersdorf bewegen sich in einem sehr moderaten Bereich. Wenn Sie ihr Grundstück vor 10 Jahren gekauft haben, können Sie jetzt dennoch mit einer erheblichen Wertsteigerung rechnen. Am begehrtesten sind Immobilien im Bereich der südlichen Malchower Straße. Es handelt sich dabei um eine gemütliche Vorortsiedlung mit vorrangig zweistöckigen Wohnhäusern. Während der Quadratmeterpreis vor 10 Jahren hier noch bei 140 Euro lag, zahlen Käufer heute schon rund 230 Euro. Etwas weniger Geld erzielen die Makler in Heinersdorf für Lagen wie die Blankenburger Straße oder die Midgardstraße, bei der es sich um eine geschotterte und kanalisierte Straße mit Rasenbanketten handelt, die mit Einfamilienhäusern besiedelt sind. Immobilienmakler in Heinersdorf bekommen für diese Immobilien durchschnittlich 180 Euro für den Quadratmeter.

haus gelb immobilie

Sie sind Immobilienbesitzer in Berlin?
Erzielen Sie mit uns Bestpreise im Verkauf!

  •  Ratgeber Immobilienverkauf 
  •  Unsere Leistungsübersicht
  •  Erste Wertorientierung
  •  Detaillierter Ablaufplan
Informieren Sie sich jetzt zum Verkauf Ihrer Berliner Immobilie

Warum einen Immobilienmakler beauftragen?

immobilie wohnhaus heinersdorf neubau

Wer eine Immobilie in Heinersdorf verkaufen möchte, der spekuliert natürlich immer mit einem möglichst hohen Verkaufspreis und auch einer schnellen Abwicklung. Jedoch sind diese beiden Ansprüche nur in den seltensten Fällen alleine zu bewältigen. Es braucht die Kompetenz und die Erfahrung eines Immobilienmaklers in Heinersdorf, damit Sie am Ende zufrieden die Schlüssel an den neuen Eigentümer übergeben können. Wir als Makler in Heinersdorf nehmen nach einer ersten Besichtigung eine Immobilienbewertung vor. Ein realistischer Verkaufspreis ist wichtig, um schnell Interessenten zu finden. Anschließend erstellen wir ein Exposé, in dem die Vorzüge des Hauses klar zum Vorschein kommen. Als Makler in Heinersdorf sind wir sowohl der Ansprechpartner für den Verkäufer, als auch für den Käufer. Wir vereinbaren Besichtigungstermine, führen Interessenten durch Ihr Haus und begleiten die Verkaufsverhandlungen. Sind sich beide Seiten einig, dann begleiten wir schlussendlich den sicheren Verkauf und die Vertragsunterzeichnung.

Unser Rundum-Maklerservice

Grafik Icon immoeinfach.de Logo auf Silbertablett

Schließlich ist das für uns als Immobilienmakler eine regelmäßige Aufgabe. Es fällt uns nicht nur inhaltlich, sondern sicher auch von der Übung her deutlich leichter als Ihnen. Wir kennen die Quellen, die aktuellen Bodenwerte und Wohnungspreise in Heinersdorf, wissen was in der jungen Vergangenheit in Ihrer Nachbarschaft gezahlt wurde.

Und wir nehmen uns gern die Zeit für Sie. Hinterher wissen Sie Bescheid und können sich frei entscheiden. Natürlich lassen wir Sie auch mit all den anstehenden Behördengängen und Unterlagen nicht allein. Probieren Sie es aus.

Ihre Immobilie in Berlin kostenlos bewerten lassen

Fundiert und persönlich - statt automatisiert!

Was Berlin Heinersdorf ausmacht

schule heinersdorf relief eingang

Der Zusatz „Dorf“ im Namen des Pankower Ortsteils verspricht nicht zu viel. Die Nachbarn kennen sich hier noch beim Namen und grüßen sich auf der Straße. Dennoch geht es hier nicht spießig zu. Die Immobilienstruktur wird dominiert von Ein- und Zweifamilienhäusern mit kleinen Gassen und Straßen. Es gab in der Heinersdorfer Geschichte niemals einen Zugang zu einem der Handelswege. Die Wendezeit brachte es aber mit sich, das Kopfsteinpflaster gegen befahrbare Straßen ausgetauscht wurden, die nach und nach ausgebessert wurden. Eine großstädtische Erschließung gibt es jedoch bis heute nicht. Das ist es auch, was Heinersdorf ausmacht. Neben den alten bestandshäusern sind auch neue Siedlungen entstanden, die man heute in der Eigerstraße, im Blumenwinkel und in der Idunastraße findet.

Wer in Berlin Heinersdorf eine Immobilie verkaufen möchte, sollte die Unterstützung eines erfahrenen Immobilienmaklers annehmen. Der Makler kennt die Eigenheiten des Ortes und kann die Idylle und die dörflichen Strukturen als Verkaufsargument gegenüber potenziellen Interessenten angeben.

Wissenswertes über Heinersdorf

heinersdorf wasserturm stromleitung berlin

Berlin Heinersdorf gehörte bis zum Jahr 2001 noch zum Bezirk Weißensee, nachdem es seinen Status als eigenständige landgemeine mit gerade mal 1.000 Einwohnern aufgeben musste. Auf einer Fläche von knapp 4km² und mit einer Einwohnerzahl von etwas über 6.700 Menschen gehört Heinersdorf zu den mittleren Ortsteilen in Berlin Pankow. Zu DDR-Zeiten war es geplant, auf dem Heinersdorfer Grund und Boden eine Satellitenstadt zu errichten, jedoch stellte sich der Baugrund als ungeeignet dar. Das Projekt wurde dann später in Marzahn verwirklicht. Dennoch existiert aus der Zeit dieser Planungen bis heute ein Autobahnzubringer, der eine gute verkehrstechnische Anbindung schafft. Es gibt hier jedoch auch einen eigenen Bahnhof Berlin Pankow-Heinersdorf und eine Straßenbahn, die seit 1911 durch den Bezirk fährt. Die gute Anbindung trotz dörflicher Idylle ist ein gutes Verkaufsargument für den Immobilienmakler in Heinersdorf, um die vakanten Immobilien zum bestmöglichen Preis zu verkaufen.

Die Diskussionen um die Chadidscha-Moschee in Berlin Heinersdorf

berlin heinersdorf khadija moschee islam

Überregionale Berühmtheit erlangte Heinersdorf durch die öffentlichen Diskussionen um den Bau der Chadidscha-Moschee. Bevor am 2. Januar 2007 die Grundsteinlegung stattfand, gingen dem Bau dieser Moschee erhebliche Diskussionen voraus. Die vergleichsweise kleine Gemeinde konnte es sich nicht vorstellen, dass plötzlich statt Hahnengeschrei ein Muezzin-Ruf durch die Ortschaft klingen sollte. Man wollte diese Moschee nicht in seinem Ort haben. Es gab viele Vorurteile und einige Prosteste gegen den Bau. Es handelte sich bei dem Gebetshaus in der Tiniusstraße um den ersten Mosche-Bau in den Neuen Bundesländern. Zwischenzeitlich schien es kaum denkbar, dass sich die Proteste beruhigen könnten und die Moschee heute selbstverständlicher Teil des Ortsbildes wird.

Heute lebt hier eine offene Gemeinde, die sich gegen den Terror einsetzt und Handzettel für den Frieden verteilt. Alle Heinersdorfer sind eingeladen, die Gebete und Rituale des Glaubens kennenzulernen. Fünfmal am Tag wird gebetet und es herrscht jetzt hier eine Normalität, die noch vor 10 Jahren hier nicht zu erwarten war.

Literaten und Schriftsteller in Heinersdorf

berlin heinersdorf s-bahnhof schienen stromleitung

Heinersdorf hatte seit jeher – vermutlich aufgrund der ablenkungsfreien Lage und Idylle eine Anziehungskraft auf Dichter und Denker. Zu den berühmten Einwohnern gehören zahlreiche Schriftsteller wie beispielsweise der Schriftsteller Mathias Christiansen. Er schrieb seine spannenden Werke mit einem sehr starken Bezug zu Heinersdorf, den man aus jeder zweiten Zeile herauslesen kann. Lesen Sie beispielsweise „Der falsche Feind“ oder 2Die dünne Linie“ und Sie lernen Heinersdorf kennen. Bis 1971 lebte der Schriftsteller Dieter Borkowski in Heinersdorf. Zu den berühmten Heinersdorfer Söhnen gehörte auch der bekannte Boxer Erich Campe sowie Jutta Limbach, die Präsidentin des Bundesverfassungsgerichtes. Sportbegeisterte werden sich außerdem an Karl-Heinz Spickennagel erinnern, den Fußball-Torhüter der DDR-Fußballnationalmannschaft.

Sie suchen eine Immobilie? 

Wir helfen Ihnen bei der Immobiliensuche

Immobilienfinder

Geschichtlicher Hintergrund zu Heinersdorf

berlin heinersdorf klinkerbau mehrfamilienhaus immobilie

Die Geschichte des Ortsteils beginnt etwas um 1230, als Heinersdorf noch ein Straßendorf war. Straßendörfer waren Siedlungsformen, bei denen die Häuser entlang einer Straße und nicht beispielsweise um eine Dorfkirche herum gebaut wurden. Der Vorteil dieser Siedlungsform war, dass sich das Dorf entlang der Straße ungehindert weiterentwickeln konnte. Kamen neue Bewohner hinzu, erschloss man einfach neue Grundstücke. Dennoch bildete sich um die Dorfkirche herum ein historischer Ortstkern, der bis heute noch erhalten ist. Urkundlich erwähnt wurde Heinersdorf erstmals 1319, als der Markgraf die Ortschaft für 150 Mark an das heilig-Geist-Hospital zu Berlin verkaufte. In der Folge wechselte Heinersdorf mehrmals seinen Besitzer. Das Dorf erweiterte sich entlang der Bahnstrecke nach Bernau. Gebaut wurde in offener Bauweise mit Siedlungshäusern. Um 1890 wurde es dann notwendig, dass ein Friedhof angelegt wurde.

1920 kam es dann zur Eingemeindung von Heinersdorf in den Großbezirk von Berlin. 1986 erfolgte dann die Ziordnung zu Blankenburg und Karow. Im Zuge der Bezirksreform 2001 fusionierte Heinersdorf dann wieder mit dem Bezirk Pankow.

Heiligtümer der Geschichte in Berlin Heinersdorf

uebergang s-bahnhof heinersodrf schiene

Bis heute erzählen zahlreiche Reliquien und historische Mauern die Geschichte des Ortes. Dazu gehört allen voran die Dorfkirche mit ihrem Friedhof, die um 1300 errichtet worden sein muss. Später kamen eine Einwölbung und eine Vorhalle sowie zum Ende des 19. Jahrhunderts der Westturm dazu. Das Highlight dieser Kirche ist eine zweimanualige Orgel mit 20 Registern, die aus dem Jahr 1935 stammt. Wenn man durch Heinersdorf spaziert, dann kommt man auch an dem alten Spritzenhaus von 1750 vorbei und an dem ortsbekannten Wohnhaus eines Pferdehändlers aus dem Jahr 1780. Für Idylle in der Idylle sorgt die Kleingartenanlage Märchenland, die 1939 angelegt wurde. Viele Bauernhäuser, die um 1880 gebaut wurden, zeichnen ein lebendiges Bild von der Vergangenheit.

Heinersdorf als Satellitenstadt – verworfene Pläne

einfamilienhaus klinker grundstueck zaun berlin

Es gab eine Zeit, da schien die Geschichte von Heinersdorf zu Ende erzählt zu sein. Man hatte beschlossen, die Ortschaft in eine Satellitenstadt von Berlin mit rund 60.000 Einwohnern zu verwandeln. Lediglich die Kirche und das Gemeindezentrum sollten noch erhalten bleiben und an alte Zeiten erinnern.

Heinersdorf schien dafür besonders geeignet zu sein, da es dient am Berliner Zentrum lag und die größte freie Fläche bot. Außerdem war der Ort auch verkehrsmäßig gut erschlossen. Auch für den Immobilienmarkt hatten diese Pläne das schwerwiegende Konsequenzen.

Während sich die Diskussionen um die geplanten Maßnahmen wie Kaugummi zogen, durften weder Häuser verkauft, noch Baugenehmigungen erteilt werden. Heinersdorf war eingefroren. Als man schon fast mit den Maßnahmen zum Umbau begonnen hatte, stellte man schließlich fest, dass der Baugrund ungeeignet war. Aus dem Bauprojekt Heinersdorf wurde dann das Bauprojekt Marzahn.

Heinersdorf als Mauerblümchen der Geschichte

altbau haus immobilie heinersdorf

Mit einem Augenzwinkern sagen die Heinersdorfer selbst über ihren Ort, dass es hier keine Superlative gibt. Es gibt landschaftlich keine Außergewöhnlichkeiten, keine touristisch interessanten Kulturdenkmale, keine großen Seen und Gewässer. Es entstanden in der Geschichte auch keine großen Verkehrswege, an die Heinersdorf angeschlossen werden konnte. Das hatte zu Kriegszeiten große Vorteile, denn die Truppen fanden nicht den unmittelbaren Zugang zu Heinersdorf und sparten die Ortschaft daher weitgehend aus. Es gab gute Fluchtmöglichkeiten. Daher war Heinersdorf nach dem Dreißigjährigen Krieg wieder einer der ersten Orte mit „Goldenen Flurverhältnissen“. Darüber hinaus jedoch konnte Heinersdorf von seiner abseitigen Lage nicht profitieren. Aus der Jahrhundertwende stammt noch folgendes Zitat: „Die Heinersdorfer Mädels tragen noch Schnallen auf den Schuhen“ – die Mode ist an ihnen vorbeigegangen. Bis heute haftet Heinersdorf dieses Mauerblümchendasein an. Nur die Proteste um den Bau der Moschee konnte den Dornröschenschlaf etwas erschüttern.

immoeinfach logo

immoeinfach.de Service GmbH
Adresse: Klärwerkstraße 1A, 13597 Berlin

Tel.: 030 / 265 875 70

Mail: info@immoeinfach.de

Haben Sie noch fragen? Wir helfen Ihnen gerne