Immobilien­makler Konradshöhe

Tel. 030 / 265 875 70

kompetenter Service für Ihre Immobilie - rufen Sie uns an

Für Immobilienbesitzer in Konradshöhe

Grafik Karte Berlin Reinickendorf Konradshöhe osm.org
© OpenStreetMap - Geoportal Berlin

Der Ortsteil Konradshöhe im Bezirk Berlin-Reinickendorf ist ländlich geprägt mit vielen Grünflächen. Vor allem Familien lassen sich hier in den Einfamilienhäusern des Bezirkes nieder. Wenn Sie eine Immobilie in Berlin Konradshöhe verkaufen wollen, werden Sie Interessenten finden, die vor allem die idyllische Lage und Ruhe schätzen. Bewohner in Konradshöhe entfliehen dem großstädtischen Trubel und verzichten dafür gerne auf ein ausschweifendes Nachtleben. In der Umgebung finden sich zahlreiche Ausflugsziele. Wer als Tourist in die Stadt kommt, legt hier gerne mit einem Dampfer an.

 

immoeinfach als Ihr Immobilienmakler in Berlin Konradshöhe informiert

Immobilienpreise in Berlin Konradshöhe

konradshoehe ortseingangs schild strasse

Wie überall in Berlin bemerken die Berliner Immobilienmakler auch im Ortsteil Konradshöhe einen klaren Anstieg der Immobilienpreise. Gleiches gilt für die Immobilienpreise im Bezirk Reinickendorf. Zahlte man in Konradshöhe beispielsweise für eine große Eigentumswohnung bis 120m² im Jahr 2007 durchschnittlich 1.145 €/m², waren es 10 Jahre später bereits 2.508 €/m². Für eine schöne Eigentumswohnung zwischen 80 und 120 m² erzielen wir als Makler in Konradshöhe Höchstpreise von bis zu 3.519 Euro.

Wer in Konradshöhe ein Haus verkaufen möchte, spricht damit eine solvente Käuferschicht an. Kleine Wohneinheiten bis zu 40m² sind eher selten auf dem Immobilienmarkt in Konradshöhe zu finden.

Bodenrichtwertkarte Berlin-Konradshöhe

Bodenrichtwertkarte immoeinfach. Auf Basis der amtlichen Werte des Gutachterausschusses für Grundstückswerte Berlin

Grundstückspreise in Konradshöhe

konradshoehe villa havelblick gebaeude grundstueck

Wenn Sie in Konradshöhe eine Immobilie verkaufen wollen, dann werden wir als Reinickendorfer Immobilienmakler in Berlin zunächst den Wert des Hauses ermitteln. In die Berechnung fließen nicht nur der Modernisierungszustand oder der energetische Wert der Immobilie ein, sondern auch die Lage. Der Wert der Lage wird von uns in Konradshöhe jedoch nicht nur geschätzt oder nach Gefühl berechnet, sondern beruht auf den sogenannten Bodenrichtwerten. Jeder Bezirk ist in bestimmte Bodenrichtwertzonen unterteilt, die Auskunft darüber geben, welche Verkaufspreise die Makler in den vergangenen Jahren für Immobilien an diesem Standort erzielt haben.

Verkäufer können sich an diesen Richtwerten orientieren – es handelt sich dabei aber nicht um absolute, reale Werte. Den tatsächlichen Verkaufswert Ihrer Immobilie in Konradshöhe sollte ein von uns erfahrener Makler ermitteln. Makler sollten aber ebenso über den Immobilienmarkt in den angrenzenden Ortsteilen Heiligensee und Tegel Auskunft geben können. Für attraktive Villen im Stadtteil können Höchstpreise erzielen werden.

Tabelle: immoeinfach - Ausgewählte Bodenrichtwerte Konradshöhe der vergangenen Jahre auf Basis des Immobilienpreis-Info des Gutachterausschusses

Diagramm: immoeinfach - Bodenpreisentwicklung Konradshöhe der vergangenen Jahren

konradshoehe immobilie grundstueck

Die begehrtesten Grundstücke in Konradshöhe

Zu den beliebtesten Ortslagen gehört die Rohrweihstraße, benannt nach einer Greifvogelart. Hier befinden sich im Grünen gelegene, moderne Ein- und Mehrfamilienhäuser älterer Bauart, die meist unterkellert sind und damit zusätzlichen Stauraum bieten. Im Jahr 2007 bekam man für ein Grundstück in dieser Lage etwa 180 €/m².

Heute haben sich die Preise nahezu verdoppelt. Wer in dieser Straße ein Haus besitzt, welches er über einen Immobilienmakler in Konradshöhe verkaufen möchte, kann mit bis zu 350 Euro rechnen. Einer ebenso hohen Nachfrage erfreut sich auch die Sandhauser Straße, die Konradshöhe mit dem angrenzenden Ortsteil Heiligensee verbindet.

Auch in die Beatestraße mit ihren Villen und Einfamilienhäusern zieht es vor allem junge Familien, die die Ruhe jenseits des Trubels der Großstadt genießen wollen.

haus gelb immobilie

Sie sind Immobilienbesitzer in Berlin?
Erzielen Sie mit uns Bestpreise im Verkauf!

  •  Ratgeber Immobilienverkauf 
  •  Unsere Leistungsübersicht
  •  Erste Wertorientierung
  •  Detaillierter Ablaufplan
Informieren Sie sich jetzt zum Verkauf Ihrer Berliner Immobilie

Warum einen Immobilienmakler beauftragen?

konradshoehe gelbes haus immobilie

Wir als Immobilienmakler in Konradshöhe sind mit den Bodenrichtwertzonen vertraut und wissen, wie die Immobilie bewertet werden kann. Neben der Lage spielen natürlich noch weitere wichtige Faktoren wie die Größe, der Modernisierungszustand oder der energetische Wert des Hauses eine entscheidende Rolle. Wir bewerten den Wert Ihrer Immobilie kostenlos. Nachdem der Verkaufswert ermittelt wurde, fertigen wir ein aussagekräftiges Exposé an, in dem die Vorzüge Ihrer Immobilie in den Vordergrund gestellt werden.

Dadurch werden potenzielle Interessenten auf die Immobilie aufmerksam gemacht. Der Immobilienmakler stellt den Kontakt zwischen Immobilienbesitzer und Interessent her, vereinbart Besichtigungstermine und führt diese auch im Interesse des Eigentümers durch. Ist ein Käufer gefunden, so übernehmen wir auch die rechtsgültige Vertragsgestaltung.

Unser Rundum-Maklerservice

Grafik Icon immoeinfach.de Logo auf Silbertablett

Die Ermittlung des besten Preises ist die eine Sache. Letztendlich geht es ja aber darum, zuverlässig und schnell den geeigneten Käufer zu finden. Mit dem richtigen Ablaufplan und allen wichtigen Unterlagen wird der geplante Immobilienverkauf zuverlässig zum Erfolg.

Wir wissen was zu beachten ist, kennen die Nebenkosten und die Notarkosten und achten selbstverständlich auch auf das Thema Steuern beim Immobilienverkauf. Sie sollen Zeit und Aufwand sparen und sich stets entspannt zurück lehnen können.

Ihre Immobilie in Berlin kostenlos bewerten lassen

Fundiert und persönlich - statt automatisiert!

Was Berlin Konradshöhe ausmacht

konradshoehe schwann ufer flussDer etwas abseits von Berlin gelegene Ortsteil ist nur durch zwei Buslinien mit dem belebten Zentrum der Hauptstadt verbunden. Wer seinen Wohnort also regelmäßig zur Arbeit oder zum Shopping verlassen möchte, sollte ein Auto besitzen. Dennoch ist es nicht zwingend notwendig, von hier fortzugehen.

Das Zentrum von Berlin-Konradshöhe ist der Falkenplatz. Dort befindet sich ein beschaulicher kleiner Park, in dem Familien mit Kindern auch einen Spielplatz finden. Außerdem gibt es hier zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten. Das gesamte Ortsbild von Konradshöhe ist durch viel Wasser und Grün sowie eine Vielzahl an Villen geprägt, die zu den prachtvollsten und bei Immobilienmaklern sehr gefragten Bauten des Orts gehören.

Wer in Konradshöhe ein Haus verkaufen möchte, spricht damit eine solvente Käuferschicht an. Für eine schöne Eigentumswohnung zwischen 80 und 120 m² erzielen können in Konradshöhe Höchstpreise von bis zu 3519 Euro erziehlt werden. Kleine Wohneinheiten bis zu 40m² sind eher selten auf dem Immobilienmarkt in Konradshöhe zu finden.

Sie suchen eine Immobilie? 

Wir helfen Ihnen bei der Immobiliensuche

Immobilienfinder

Wissenswertes über Konradshöhe

konradshoehe bunt dach speziell haus waschmaschiene

Als zentraler Treffpunkt ist der Falkenplatz maßgeblich, der sich durch einen kleinen Park mit Spielplatz sowie zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten und Einzelhandelsgeschäfte auszeichnet. Neben Tegelort gehört auch die Siedlung Jörsfelde zum Ortsgebiet, die 1920 eingemeindet wurde und unter anderem für den hier ansässigen Jörsfelder Segel-Club bekannt ist.

Umschlossen durch See, Forst und Havel verfügt der Ort über eine sehr idyllische Lage. Alle drei Ortsgebiete, Tegelort, Jörsfelde und Konradshöhe selbst, präsentieren sich als ländlich wirkende Wohn- und Ausflugsorte, dessen Siedlungen inmitten von Wald und Wasser liegen.

Bei den ortstypischen Immobilien treten vor allem Einfamilienhäuser, Villen, kleinere Mietshäuser und Ausflugslokale hervor. In Tegelort liegen mehrere Restaurants und Lokale direkt am Ufer des Sees und der Havel, die von hier aus auch mit der Fähre nach Hakenfelde überquert werden kann.

Entspannung mit Blick auf den Tegeler See

berlin tegelort faehre

Konradshöhe ist ein beliebtes touristisches Ausflugsiel. Dennoch sucht man hier nach lauten Cafés und wie Perlen aneinandergereihten Restaurants vergeblich. Es gibt in Konradshöhe mit dem Hotel-Restaurant „Kleiner Igel“ ein letztes Ausflugslokal mit einer großen Terrasse direkt am Tegeler See.

Hier zieht es nicht nur Auswärtige, sondern auch die Bewohner aus Konradshöhe hin, die Ihren Kaffee am Nachmittag gerne mit Blick auf das schillernde Wasser genießen. Zu den bedeutendsten Bauwerken des Orts gehören die Jesus-Christus-Kirche aus dem Jahr 1939, die von außen einer Dorfkirche ähnelt und im Inneren mit einem künstlerisch wertvollen Fresko gestaltet wurde, sowie der Gedenkstein auf dem Falkenplatz.

Mit diesem wird an die Widerstandskämpfer im Dritten Reich, Albert Brust und Richard Neumann gedacht, die 1944 und 1945 hingerichtet wurden.

Aus Gaststätten und Ausflugslokalen wurde Bauland in Konradshöhe

architektenhaus konradshoehe berlin reinickendorf

In der Mitte des 20. Jahrhunderts lebte der Ortsteil vorwiegend vom Tourismus. Um 1935 gab es in Konradshöhe eine Gaststättenkolonie, die vorwiegend von den Arbeitern aus der Werksangehörigen-Siedlung der Firma “Rheinmetall-Borsig GmbH” lebte.

Außerdem befanden sich hier des Weiteren zahlreiche Ausflugslokale, wie der “Seegarten”, der “Lindenbaum”, die Gastwirtschaften “Schwan”, “Bellevue”, “Seeblick” und “Heideschlösschen”. Sie alle sind heute verschwunden, weil sie sich von den Einkünften durch die Ausflügler nicht mehr halten konnten.

Die steigenden Grundstückspreise in den vergangenen Jahrzehnten in ganz Berlin verlangten nach mehr Wohnraum. Die Liegenschaften wurden nach und nach in Bauland umgewandelt. Außerdem gab es auf den Ausflugsschiffen, die nach Konradshöhe fuhren und bis heute fahren, immer eine ausreichende Versorgung mit Speisen und Getränken.

Geschichtlicher Hintergrund zu Konradshöhe

konradshoehe haeuser wohnblock reinickendorf

Der Ursprung des Ortsteils geht auf eine kleine Siedlung zurück, die im 19. Jahrhundert von Theodor Rohman erbaut wurde. Der Kupferschmiedemeister erwarb im Jahr 1865 Grund und Boden von einem Bauern und errichtete auf seinem Grundstück ungeachtet bürokratischer Hürden eine Kupferschmiede sowie ein Wohnhaus mit Remisengebäude, Stall und Umfassungsmauer.

Im Jahr 1868 benannte er seine kleine Siedlung mit einer Fläche von 45 Morgen nach seinem ältesten Sohn „Conrads Höh“ und legte damit den Grundstein für die Kolonie Konradshöhe. Neben der Kupferschmiede entstand wenige Jahre später ein Kesselhaus mit Schornstein. Da sein Metallgewerbe aber nicht den erhofften wirtschaftlichen Erfolg brachte, baute Rohmann seine Schmiede samt Kesselhaus und Stall in eine Gaststätte um, die Konradshöher Terrassen.

Drei Kolonien entstehen in Konradshöhe

konradshoehe alle berlin reinickendorf strasse

Umliegend entwickelte sich in den folgenden Jahren eine kleine Ansiedlung, ehe das Anwesen 1918 in den Besitz von Wilhelm Reinhold überging. Dessen Sohn eröffnete die Gaststätte nach Umbauarbeiten im Jahr 1937 neu. Die Feen-Grotte war als Varieté- und Ausflugslokal mit Dampferanlegestelle in ganz Berlin bekannt und blieb bis 1979 in Familienbesitz, wurde dann jedoch abgerissen und durch ein Wohngebiet mit Doppelhäusern ersetzt.

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts waren auf der Gemarkung Heiligensee nicht nur Konradshöhe, sondern auch die Vorortsiedlungen Tegelort und Joersfelde entstanden. Alle drei Kolonien entwickelten sich um 1900 zu einem beliebten Ort für den Erholungsaufenthalt der Berliner Stadtbevölkerung zur Sommerzeit und wurden damit über die Ortsgrenzen hinaus zu einem gern besuchten Ausflugsziel.

Leben, wo andere Urlaub machen

hafenrestaurant restaurant konradshoehe

Das touristische Interesse an Konradshöhe wurden auch durch die Anbindung an das städtische Elektrizitätsnetz und an die Wasserversorgung 1924 und 1925 begünstigt. Außerdem wurde im Jahr 1920 die Berliner Straßenbahn in Betrieb genommen, die 1958 eingestellt wurde. Im Laufe des 20. Jahrhunderts mussten durch bauliche Veränderungen einige alte Gebäude neueren Bauprojekten weichen.

Zahlreiche Ausflugslokale wie die Gaststätten Seeblick, Schwan, Seegarten oder Bellevue wurden geschlossen. Dennoch haben sich alle Ortsteile ihren typischen Charakter als idyllischer Ausflugs- und Wohnort behalten, zumal eine Vielzahl an attraktiven Villen erbaut wurde, darunter die Villa des Bankiers Moritz Bonte. Heute lebt man im Reinickendorfer Bezirk Konradshöhe so, wie andere eben Urlaub machen.

immoeinfach logo

immoeinfach.de Service GmbH
Adresse: Klärwerkstraße 1A, 13597 Berlin

Tel.: 030 / 265 875 70

Mail: info@immoeinfach.de

Haben Sie noch fragen? Wir helfen Ihnen gerne