Immobilien­makler Mariendorf

Tel. 030 / 265 875 70

kompetenter Service für Ihre Immobilie - rufen Sie uns an

mariendorf karte berlin
© OpenStreetMap - Geoportal Berlin

Für Immobilienbesitzer in Mariendorf

Mariendorf ist die ruhige Seite des industriell geprägten Bezirkes Tempelhof. Es liegt ganz im Süden und beherbergt ruhige Wohnquartiere und die bekannte Trabrennbahn. Vielerorts sind noch die alten Zeitzeugen erhalten, die sich über die Jahrhunderte bewahrt haben. Man wohnt hier sowohl in modernen Ein- und Zweifamilienhäusern als auch in Zeilenbauten aus den 50er Jahren. Wer seine Immobilie in Berlin Mariendorf verkaufen möchte, darf sich über einen guten Verkaufsabschluss freuen.

immoeinfach als Ihr Immobilienmakler in Berlin Mariendorf informiert

Immobilienpreise in Berlin Mariendorf

berlin mariendorf immobilie wohnung

Mariendorf gehört im Durchschnitt zu den teuersten Wohnlagen mit den höchsten Immobilienpreisen in Tempelhof. Vor 10 Jahren zahlte man hier für eine mittelgroße Wohnung zwischen 40 und 80m² einen Preis von 1422 Euro, während die durchschnittlichen Quadratmeterpreise bei 1132 Euro für den gesamten Bezirk lagen.

Die teuersten Wohnungen in Mariendorf lagen zu dieser Zeit sogar bereits bei 2019 Euro. In den vergangenen 10 Jahren verzeichnen die Immobilienmakler in Mariendorf erhebliche Preissteigerungen für Wohneigentum in Mariendorf, auch wenn sie noch immer unter dem Berliner Durchschnitt liegen. Gleiches stellen die Immobilienmakler in den angrenzenden Stadtteilen Britz, und Lankwitz fest.

Die Kurve der Immobilienpreise zeigt kontinuierlich himmelwärts. Wer sich heute an einen Makler in Mariendorf wendet, um eine geeignete Immobilie zu finden, der zahlt etwa 2096 Euro für den Quadratmeter im Durchschnitt für eine mittelgroße Wohnung. Für große Wohneinheiten bis 120m² liegt der Preis sogar bei 3012 Euro in der Spitze.

Bodenrichtwertkarte Mariendorf

Bodenrichtwertkarte immoeinfach. Auf Basis der amtlichen Werte des Gutachterausschusses für Grundstückswerte Berlin

Grundstückspreise in Mariendorf

mariendorf immobilie u bahn schild

Die Grundstückspreise zeigen ein ähnliches Bild. Sie liegen über den Tempelhofer Durchschnitt aber unterhalb des Berliner Gesamtdurchschnitts. Innerhalb des Ortsteils gibt es keine großen Schwankungen.

Die Preise für einen Quadratmeter Land liegen bei 200 bis 360 Euro in der Spitze. Zu den teuersten Wohnlagen innerhalb Mariendorfs gehört die Marienfelder Alle. Wer hier ein Haus besitzt, das er über einen Makler in Mariendorf verkaufen möchte, kann mit etwa 360 Euro für einen Quadratmeter rechnen. Sehr günstig wohnt man dagegen in der Strandsiedlung Marienfelde, die etwas dezentral liegt und vorrangig aus alten und ungemachten Häusern besteht.

Für etwa 200 Euro/m² bekommt man hier Häuser und Grundstücke mit viel Potenzial. Blickt man auf die Verkaufszahlen der Makler in Mariendorf aus den vergangenen Jahren, dann wird schnell klar, dass die Preise aktuell sprungartig steigen. Noch vor 2 Jahren lang der Preis für den teuersten Straßenzug bei 250 Euro und ist innerhalb von 48 Monaten um 30 Prozent gestiegen.

Tabelle: immoeinfach - Ausgewählte Bodenrichtwerte Mariendorf der vergangenen Jahre auf Basis des Immobilienpreis-Info des Gutachterausschusses

Diagramm: immoeinfach - Bodenpreisentwicklung Mariendorf in den vergangenen Jahren

So ermitteln Sie den Wert Ihrer Immobilie in Mariendorf

park mariendorf immobilie berlin wohnung

Möchten Sie noch vor der fundierten Immobilienbewertung durch Ihren Makler vor Ort in Mariendorf wissen, wieviel Ihr Haus wert ist? Dann stehen Ihnen dafür die aktuellen Bodenrichtwerte zur Verfügung. In dieser Tabelle ist aufgeführt, welche Quadratmeterpreise die Makler in Mariendorf in den vergangenen Jahren erreicht haben und wie die allgemeine Preisentwicklung in den vergangenen Jahren war. Aus den Bodenrichtwerten lesen Sie also nicht nur ab, was eine Immobilie in Ihrer Lage aktuell wert ist, sondern wie der allgemeine Preistrend aussieht. Auf dieser Basis können Sie auch entscheiden: heute verkaufen oder lieber noch ein paar Monate warten? Lassen Sie sich dazu am besten uns als Immobilienmakler in Mariendorf beraten. Denken Sie daran, dass die Bodenrichtwerte aus den Tabellen tatsächlich nur Richtwerte und keine absoluten Zahlen sind. In die Immobilienbewertung müssen weitere Faktoren wie die tatsächliche Lage, die Ausstattung oder auch der energetische Wert des Hauses einfließen.

haus gelb immobilie

Sie sind Immobilienbesitzer in Berlin?
Erzielen Sie mit uns Bestpreise im Verkauf!

  •  Ratgeber Immobilienverkauf 
  •  Unsere Leistungsübersicht
  •  Erste Wertorientierung
  •  Detaillierter Ablaufplan
Informieren Sie sich jetzt zum Verkauf Ihrer Berliner Immobilie

Warum einen Immobilienmakler beauftragen?

haus grundstueck immobilie gehweg

Wer mit dem Gedanken spielt, seine Altersvorsorge, eine Eigentumswohnung oder ein Haus mit Grundstück zu verkaufen, sollte keine Kompromisse eingehen und sich an einen erfahrenen Makler wenden.

Als Immobilienmakler in Mariendorf besitzen wir den nötigen Sachverstand und auch die Erfahrung, eine Immobilie objektiv zu bewerten und einen realistischen Verkaufspreis zu ermitteln. Das ist die wichtigste Grundlage, um schnell Interessenten zu finden. Ist der Preis unrealistisch hoch, wird sich niemand finden, der das Haus kaufen möchte. Ist er zu niedrig, machen Sie Verluste. Als Makler vereinbaren wir einen ersten Besichtigungstermin und prüfen alle verkaufsrelevanten Details.

Wann wurde das Haus gebaut bzw. zum letzten Mal saniert? Welche besonderen Ausstattungsmerkmale hat es? Im Anschluss gestalten wir ein Exposé, welches alle Verkaufsargumente zusammenfasst und Ihre Immobilie ins beste Licht rückt. Wir als Makler in Mariendorf koordinieren Anfragen und Besichtigungstermine. Zudem sind wir Ansprechpartner für alle Fragen und begleiten am Ende auch einen rechtsgültigen Verkaufsabschluss.

Unser Rundum-Maklerservice

Grafik Icon immoeinfach.de Logo auf Silbertablett

Die Ermittlung des besten Preises ist die eine Sache. Letztendlich geht es ja aber darum, zuverlässig und schnell den geeigneten Käufer zu finden. Mit dem richtigen Ablaufplan und allen wichtigen Unterlagen wird der geplante Immobilienverkauf zuverlässig zum Erfolg.

Wir wissen was zu beachten ist, kennen die Nebenkosten und die Notarkosten und achten selbstverständlich auch auf das Thema Steuern beim Immobilienverkauf. Sie sollen Zeit und Aufwand sparen und sich stets entspannt zurück lehnen können.

Ihre Immobilie in Berlin kostenlos bewerten lassen

Fundiert und persönlich - statt automatisiert!

Was Berlin Mariendorf ausmacht

berlin mariendorf gelb wohnung immobilie

Mariendorf ist ein Ortsteil, in dem jeder Immobilienmakler in Berlin für individuelle Wohnwünsche ein passendes Objekt finden kann. Hier wohnen vor allem Arbeiter und Mittelständler solide und bescheiden. Der Ort ist gut an den Individualverkehr angeschlossen. Über die U-Linie 6 erreicht man mühelos und ohne Umsteigen die Friedrichstraße.

Mariendorf hat allein drei U-Bahnstationen. Besonders beliebt sind die Wohnlagen im alten Ortskern. Dort befindet sich eine überwiegend geschlossene Bebauung, die noch aus den 50er Jahren stammt. Südlich von Alt-Mariendorf haben sich neue Siedlungen erschlossen, in denen vorrangig Ein- und Zweifamilienhäuser sowie Reihenhäuser entstanden sind.

Während Tempelhof ein ausgesprochenes Industriegebiet ist, gibt es in Mariendorf fast keine Gewerbeflächen. Im angrenzenden Stadtteil befindet sich das Daimler-Werk, das in der Region zahlreiche Arbeitsplatze geschaffen hat. Viele Angestellte, die dort arbeiten, verlegen ihren Lebensmittelpunkt nach Mariendorf. Beschaulich wohnen und die Nähe zum Arbeitsplatz sind die Argumente, die Makler anbringen können, wenn sie eine Immobilie verkaufen.

Wissenswertes über Mariendorf

berlin mariendorf Immobilien balkon wohnhaus

Aufgrund ihrer Namensähnlichkeit werden Mariendorf und Marienfelde in Berlin oft verwechselt. Dennoch gibt es einige wichtige Unterschiede zwischen den beiden Ortsteilen, die sich auch noch alle beide in Tempelhof-Schönefeld befinden.

Mariendorf befindet sich näher an Berlin und ist mit einer Einwohnerzahl von rund 50.000 Menschen auch größer als Marienfelde. Zu den Hauptattraktionen des Ortsteils gehört eine Pferderennbahn, der große Volkspark und die alte Adlermühle. Eingegrenzt wird Mariendorf im Norden von Tempelhof, im Osten von Britz, Buckow und Lichtenrade, südlich von Marienfelde und westlich von Lankwitz. Die einzige Industrie befindet sich in der Großbeerenstraße, die vom alten Dorfkern bis nach Marienfelde führt.

Früher hatte hier die Schindler GmbH ihren Sitz. Heute haben sich in diesem Straßenzug verschiedene Gewerbegebiete angesiedelt. Insgesamt kann man Mariendorf als einen sehr beschaulichen, vielseitigen und sehr modernen Ortsteil bezeichnen, in dem die Makler jede Immobilie zu einem angemessenen Preis verkaufen können.

Über die berühmte Trabrennbahn

berlin mariendorf immobilie denkmalschutz verkommen

Mariendorf gliedert sich in einen südlichen und einen nördlichen Teil. Im Norden ging die Bebauung im Anfang des 20. Jahrhunderts schnell voran. Entsprechend dicht ist sie auch heute. Bis in die 1950ger Jahre war der Süden Mariendorfs vorwiegend landwirtschaftlich geprägt. Eine erste Bebauung setzte ein, als 1913 die Trabrennsportanlage ihre Türen öffnete und damals die modernste Trabrennsportanlage Deutschlands war. Bis zum heutigen Tag finden hier noch viele bedeutende Trab-Derbys statt, darunter das Deutsche Traber-Derby. Diese Rennbahn ist also historisch bedeutsam und auch ein wichtiger Standortfaktor im Tempelhofer Stadtteil Mariendorf. Ein Besuch lohnt sich sowohl für Weitgereiste als auch die Mariendorfer Einwohner.

Beschaulichkeit inmitten eines Industriebezirkes: Der Mariendorfer Volkspark

Berlin Mariendorf gehweg wiese Immobilie Gruen

Der 1924 entstandene Park ist die grüne Oase Mariendorfs. Hier kommt man her, wenn man mal genug hat vom großstädtischen Lärm und dem Trubel der Berliner Straßen. Angelegt wurde der Park im Jahr 1924. Daraus ist heute die größte zusammenhängende Grünfläche Mariendorfs geworden. Bekannt ist der Park unter anderem durch den „Kulturlustgarten“, der hier 30 Jahre lang stattfand.

Dabei handelte es sich um ein überregional bekanntes Musikfestival, das immer viele Besucher hatte. Nach dem Unglück der Loveparade konnte der Park jedoch die aktuellen Auflagen an den Brandschutz und die allgemeine Sicherheit nicht mehr erfüllen und musste umziehen. Noch immer findet hier allerdings der Rocktreff statt sowie das Spielfest des Tempelhofer Bezirkes.

Der Rocktreff bietet jungen Berliner Musikern die Gelegenheit, vor einem größeren Publikum aufzutreten. Hier fand schon so mancher Start in eine größere Musikerkarriere statt. Das besondere Flair des Parks ist jedoch zu jeder Jahreszeit ein Argument, das die steigenden Immobilienpreise in Mariendorf rechtfertigt.

Die Adlermühle als historisches Zeugnis

Berlin Mariendorf Monopolsiedlung hausreihe grundstuecke

Man kann nicht über Mariendorf sprechen, ohne nicht zumindest die Adlermühle erwähnt zu haben. Es handelt sich dabei um einen wichtigen Zeitzeugen der Mariendorfer Vergangenheit. Seit dem Jahr 1759 steht diese Mühle an der Lohmühlenstraße vor dem Köpenicker Tor. Die Mühle war der wichtigste Lieferant für die ortsansässigen Lederfabriken. Mehrmals fiel die Adlermühle dem Feuer zum Opfer und wurde jedes Mal wiederaufgebaut. Da die Windverhältnisse an Ort und Stelle nicht optimal waren, wurde die Mühle 1888 an den Buchssteinweg versetzte. Dort war sie bis zum Jahr 1959 noch in Betrieb und verfiel zunehmend. Ein trauriger Anblick für die Mariendorfer Bevölkerung. Seit 1968 ist die Mühle das Vereinsheim des Mariendorfer Schwimmvereins. Sie steht unter Denkmalschutz und hat nur noch zwei intakte Windräder.

Sie suchen eine Immobilie? 

Wir helfen Ihnen bei der Immobiliensuche

Immobilienfinder

Geschichtlicher Hintergrund zu Mariendorf

Mariendorf Heilig Kreuz Kirchhof tor offen

Man atmet in Mariendorf an allen Ecken und Enden den Hauch der Vergangenheit ein. Gegründet wurde die Ortschaft vermutlich um das Jahr 1230 herum von einem Tempelorden. Es wurde zunächst als breites Straßendorf angelegt. Ein paar Jahre später wurde dann wie überall üblich die Dorfkirche gebaut. Als der Tempelorden 1318 aufgelöst wurde, trat der Johanniterorden dessen Nachfolge an und übernahm damit auch die Rechte an Mariendorf. Die erste Ortsbezeichnung, die aus einer Urkunde aus dem Jahr 1348 stammt, lautete „Mergendorp“. Auch die Ortsnamen „Margendorpe, Margendorff und Mariendorff“ fielen in diesem Zusammenhang. 1375 befand sich das heutige Mariendorf im Besitz des Johanniterordens.

Die Pest und weitere Zerstörungen in Mariendorf

berlin mariendorf kapelle uhr turm

Wie viele andere Städte und Dörfer wurde auch Mariendorf nicht von dem Wüten der Pest verschont. Im Jahr 1611 starben viele Einwohner an den Folgen der damals unheilbaren Krankheit. Weitere Zerstörungen richtete der Dreißigjährige Krieg in Mariendorf in den Jahren zwischen 1630 und 1648 an. In seinem Verlauf kehrte durch die wachsende Armut die Pest mehrmals nach Mariendorf zurück. Ein großes Feuer im Juli 1748 sorgt dafür, dass die Dorfkirche von Mariendorf niederbrannte. Die Bauernbefreiung und die Stein-Hardenbergschen Reformen führten 1807 zu einem allgemeinen Aufschwung. Die Dorfstraße wurde gepflastert und ein neues Schulhaus entstand. Parallel dazu wurde im Jahr 1872 die Villenkolonie Südende gegründet.

Mariendorf bekommt eine Trabrennbahn und einen Volkspark

kirche christentum mariendorf berlin

Zu den Meilensteinen in der Geschichte Mariendorfs gehört die Gründung der Trabrennbahn Mariendorf im Jahr 1913. Hier fanden in der Geschichte zahlreiche wichtige Wettbewerbe aus der Trabrennszene statt. Bis heute ist diese Rennbahn in Betrieb und lockt jährliche viele tausende Besucher an. Ein wichtiger Entwicklungsschritt in der Entstehung des Ortes war der Baubeginn für die Gartenstadt Siedlung Daheim, die östlich der Trabrennbahn entstand. 1919 fand die Eingemeindung von Tempelhof, Mariendorf, Marienfelde und Lichtenrade nach Berlin statt. Mariendorf gehörte nun zum 13. Bezirk von Groß-Berlin. Südende wurde von Mariendorf abgetrennt und gehörte fortan zum Bezirk Steglitz. 1923 begann man mit dem Anlegen des Mariendorfer Volksparks, der mit dem symbolischen Anstellen des Springbrunnens im Jahr 1931 offiziell eingeweiht wurde.

immoeinfach logo

immoeinfach.de Service GmbH
Adresse: Klärwerkstraße 1A, 13597 Berlin

Tel.: 030 / 265 875 70

Mail: info@immoeinfach.de

Haben Sie noch fragen? Wir helfen Ihnen gerne